rv-news.de
Sport

Towerstars Auswärtsspiel in Crimmitschau ist abgesagt

Bild: Kim Enderle

Für die Ravensburg Towerstars verlängert sich die Länderspielpause unfreiwillig um drei weitere Tage. Aufgrund mehrerer bestätigter Covid-19-Fälle bei den Eispiraten Crimmitschau wurde das Spiel von der DEL2 abgesagt. Ein Ersatztermin wird noch bestimmt. 

Bereits am Freitagabend war bekannt geworden, dass es im Team und Funktionsumfeld mehrere bestätigte Covid-19-Fälle gegeben hat. Noch unklar war bis zum Montag, ob aufgrund der angeordneten Quarantäne für Teile des Teams eine spielfähige Mannschaft (9 Feldspieler + 1 Torhüter) stellen können oder nicht. Am Montagnachmittag um 16.45 Uhr hat die DEL2 die Partie dann offizielle abgesagt und eine Verlegung angekündigt. Betroffen sind laut Information der DEL2 auch die Spiele der Eispiraten am kommenden Wochenende gegen Kaufbeuren und Freiburg.

Auch die für den morgigen Dienstag geplante Partie zwischen dem EHC Freiburg und den Selber Wölfen muss coronabedingt abgesagt und verlegt werden. Aufgrund der bestehenden Quarantänemaßnahmen für Teile des Teams der Selber Wölfe und der damit verbunden nachgewiesenen nicht erreichten Spielfähigkeit (9 plus 1) erfolgt die Verlegung des Spiels gemäß der DEL2-Spielordnung. Inwiefern weitere Partien der Selber Wölfe des kommenden Wochenendes verlegt werden müssen, kann final noch nicht entschieden werden.

Das erste Spiel nach der Länderspielpause bestreiten die Towerstars am kommenden Freitag, 19. November um 20 Uhr. Zu Gast sein wird der EHC Freiburg.

 

Print Friendly, PDF & Email