rv-news.de
Allgemein

Renitenter Ehemann greift Polizisten an

Mit Pfefferspray hat ein Mann am späten Montagabend in der Ravensburger Südstadt eine Polizeistreife angegriffen. Am Ende des Einsatzes landete der 34-Jährige im Polizeiarrest.

Gegen 22.10 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, in dem wegen eines Ehestreits um Hilfe gebeten wurde. Zwei Streifen vom Polizeirevier Ravensburg fuhren zum Ort des Geschehens in die Uferstraße. Im Flur vor der betroffenen Wohnung roch es bereits stark nach Pfefferspray.  Ein alkoholisierter Mann öffnete die Tür und gab den eingesetzten Beamtinnen und Beamten zu verstehen, dass sie nicht mehr gebraucht werden. Im weiteren Verlauf des Geschehens wollte seine Frau die Wohnung verlassen, was der 34-Jährige gewaltsam zu verhindern wusste. Er schloss zunächst die Tür, öffnete sie aber gleich darauf wieder, um die Polizisten mit Pfefferspray anzugreifen.

Nach der Pfefferattacke mussten die Streifen die Örtlichkeit zum eigenen Schutz kurzzeitig verlassen. Als aus der Wohnung Schreie der Ehefrau drangen, griffen die Einsatzkräfte sofort durch, setzten ihrerseits Pfefferspray ein und nahmen den nach wie vor angriffslustigen Ehemann in Gewahrsam. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und tätlichem Angriff gegen Vollstreckungsbeamte ist eingeleitet worden. Der 34-Jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.