rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet vom Donnerstag, 30.07. 2020


Unfallflucht in der Gartenstraße – Polizei sucht Zeugen

Am Mittwochnachmittag ist an der Einmündung der Untere Burachstraße in die Gartenstraße ein Citroen C1 von einem abbiegenden PKW angefahren und beschädigt worden. Der Unfallverursacher fuhr davon.

Gegen 15.45 Uhr bog ein nicht näher beschreibbarer PKW von der Untere Burachstraße nach rechts in die Gartenstraße ab. Gleichzeitig fuhr die 59-jährige Citroenfahrerin auf der Linksabbiegerspur in der Gartenstraße an, nachdem ihre Ampel auf Grün umgeschaltet hatte. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Während die Citroenfahrerin in einer nahegelegenen Bushaltestelle anhielt, fuhr der Rechtsabbieger in Richtung Weingarten weiter. Eine Zeugin hatte das amtliche Kennzeichen des unfallverursachenden Autos leider falsch abgelesen, weshalb die Polizei jetzt nach Zeugen sucht. Wer sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0751 803 3333 beim Polizeirevier Ravensburg zu melden.


Auffahrunfall mit zwei Fahrrädern – Unfallverursacher wird leicht verletzt

Am Mittwochabend sind in der Wangener Straße zwei jugendliche Fahrradfahrer zusammengestoßen. Der den Unfall verursachende 14-Jährige verletzte sich dabei leicht.

Die beiden Jungs fuhren gegen 18.45 Uhr hintereinander in Richtung Stadtmitte. Der vordere der Beiden wollte vom Gehweg der Wangener Straße aus nach links auf das Gelände der dortigen ESSO-Tankstelle abbiegen und bremste deswegen ab. Das sah sein hinter ihm fahrender Freund zu spät und konnte deswegen nicht mehr abbremsen. Nach der Kollision prallte der 14-Jährige noch gegen einen Laternenmast. Dabei verletzte er sich leicht. Zur Behandlung seiner Verletzungen brachte ihn der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Es entstand nur geringer Sachschaden.


20.000 Euro Schaden bei Vorfahrtsunfall

An der Kreuzung der K 7985 mit der K 7982 sind am Mittwochmorgen zwei Personenkraftwagen heftig zusammengestoßen. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Gegen 9.35 Uhr fuhr der spätere Unfallverursacher in seinem Ford auf der K 7985, von der Bundesstraße kommend, in Richtung Fildenmoos. An der Kreuzung mit der K

7982 missachtete er die Vorfahrt eines aus Richtung Kemmerlang kommenden BMW und stieß mit ihm zusammen. Am BMW entstand ein Schaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Den Schaden am Ford schätzt die Polizei auf etwa 5.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.