rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet vom Donnerstag, 28. Mai 2020


Schachtdeckel ausgehoben

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen unbekannte Täter, die in der Schwanenstraße in Höhe BayWa an beiden Fahrbahnrändern jeweils einen Schachtdeckel aushoben und anschließend in ein Gebüsch neben den Bahngleisen warfen. Von einer Streifenwagenbesatzung wurde dies heute Mittag gegen 11.30 Uhr festgestellt. Personen, die im dortigen Bereich Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Diebstahl im Baumarkt

Im Verdacht, Baumarktartikel im Gesamtwert von rund 3.000 Euro am Mittwochabend aus einem Baumarkt in der Bleicherstraße entwendet zu haben, steht ein 35-Jähriger, der von Beamten des Polizeireviers vorläufig festgenommen werden konnte. Eine Zeugin hatte zuvor beobachtet, wie der Mann im Außenbereich des Baumarkts durch einen Zaun hindurch Waren zur späteren Abholung deponierte. Als weitere Zeugen den Tatverdächtigen ansprachen, begab er sich zurück in den Baumarkt, wo er von der Polizei kurze Zeit später erkannt und dingfest gemacht wurde. Bei der anschließenden, von der Staatsanwaltschaft beantragten und richterlich angeordneten, Wohnungsdurchsuchung des mutmaßlichen Täters, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, stießen die Beamten auf weitere noch originalverpackte Baumarktartikel, deren Herkunft noch geklärt werden müssen.


Autofahrer streift Leitplanke

Noch einmal glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall, der sich am Mittwochvormittag gegen 11.30 Uhr auf der B 33 ereignete. Der 32-jährige Lenker eines Pkw war zwischen dem Schussentalviadukt und der Hotterlochkreuzung vermutlich aufgrund plötzlich auftretender gesundheitlichen Probleme zunächst nach rechts von der Straße abgekommen und hatte dort mit seinem Auto die Schutzplanke gestreift. Er lenkte deshalb sein Fahrzeug nach links, überquerte die Fahrbahn und kam letztlich am linken Fahrbahnrand zum Stehen. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, sein Pkw von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert.


Hoher Schaden durch Graffiti

Sachschaden von rund 5.000 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der vermutlich in der Nacht zum Mittwoch in insgesamt 19 Fällen Gebäudefassaden, Mauern Bushaltestellen und Stromverteilerkästen in der Gartenstraße silberfarben mit dem Kürzel “ES” bzw. “ES-Crew” besprühte. Personen, denen in diesem Zusammenhang Verdächtiges in der Gartenstraße aufgefallen ist oder die sonst sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.


Radler stoßen zusammen

Zwei leicht Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochmorgen gegen 06.30 Uhr in der Wangener Straße. Eine 47-jährige Radfahrerin hatte den Geh- und Radweg stadteinwärts befahren und war nach der Einmündung des Langholzweges auf den für Radfahrer freigegebenen Gehweg gefahren. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und eingeschränkter Sicht durch einen Bauzaun erkannte die Frau zu spät einen entgegenkommenden 59-jährigen Radfahrer und stieß mit diesem zusammen. Hierbei stürzten beide, jedoch nur die 47-Jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.