rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Freitag, 21. November 2020


In Gegenverkehr geprallt

Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro entstand am Donnerstag gegen 17.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 335 kurz vor Grünkraut. Der 19 Jahre alte Lenker eines VW Polo kam aufgrund Unachtsamkeit auf die Gegenspur und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Citroen eines 40-Jährigen. Da beide Fahrer nicht schnell unterwegs waren, blieben sie unverletzt. Die beiden Fahrzeuge waren jedoch derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.


Radfahrer übersehen

Eine Kopfplatzwunde erlitt am Donnerstag gegen 14.15 Uhr ein 80-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Schwanenstraße. Eine 44-Jährige wollte mit ihrem Renault aus einer Einfahrt in die Straße einbiegen und übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Radfahrer, der stadtauswärts fuhr. Bei der Kollision stürzte der 80-Jährige auf die Fahrbahn und musste aufgrund seiner Verletzungen mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. An dem Fahrrad und dem Renault entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.