Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Sonntag, Juli 21, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Jetzt ist Karriere angesagt!

Jetzt ist Karriere angesagt! 

WEINGARTEN
Nur Barrieren sehen, bringt nicht weiter – eine gute Weiterbildung hingegen schon. Gerade jetzt, wenn der Frühling seinen Einzug hält und überall neue Kräfte erwachsen, sollte das Thema der eigenen Karriere im Fokus stehen. Ein Blick in das neue Weiterbildungsprogramm der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) für das erste Halbjahr 2019 eröffnet jede Menge Qualifizierungsmöglichkeiten. Unter dem Motto „Karriere ja, Barriere nein“ sind mehr als 400 verschiedene Angebote zu finden – neue genauso wie altbewährte.

Neben Seminaren und Zertifikatslehrgängen mit neuen Themen und Inhalten – zum Beispiel in den Bereichen Außenwirtschaft, Einkauf, Marketing, Personal, Rechnungswesen, Unternehmensführung oder Verkehr – bietet die Industrie- und Handelskammer auch wieder neue Prüfungslehrgänge, beispielsweise zum/r Geprüften Handelsfachwirt/in (Vollzeit, ab November 2019), zum/r Geprüften Industriemeister/in Fachrichtung Metall (Vollzeit, ab September 2019), zum/r Geprüften Fachwirt/in für Außenwirtschaft (ab Oktober 2019) oder zum/r Geprüften Technischen Betriebswirt/in (Vollzeit) an. Im Februar und März starten zudem erstmals in Weingarten die Kombistudiengänge zum/r Geprüften Technischen Fachwirt/in oder zum/r Technischen Betriebswirt/in sowie zum/r Geprüften Wirtschaftsfachwirt/in oder Betriebswirt/in. Für Kurzentschlossene gibt es noch freie Plätze in den Lehrgängen „Geprüfte Personalfachkaufleute“ (berufsbegleitend, Start: 4. April) und „Geprüfte Wirtschaftsfachwirte – Online“ (Start: 12. April). In Kooperation mit dem Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. bietet die IHK übrigens ab 24. September den bundesweit bislang einmaligen Prüfungslehrgang zum/r Fachberater/in für Naturkost und Reformwaren IHK an. Die Teilnehmer erlernen Spezialkenntnisse bezüglich Produkte, Ernährung und Verwendungsgebiete und erhalten dadurch eine hohe Beratungskompetenz gegenüber ihren Kunden.

Der Trend zu Weiterbildung und lebenslangem Lernen ist ungebrochen. Rund 5.500 Weiterbildungsteilnehmer verzeichnete die IHK im vergangenen Jahr in Seminaren, Kurz-, Zertifikats- und Prüfungslehrgängen, Inhouse-Schulungen sowie Informations- und Vortragsveranstaltungen. „Allein in den Seminaren hatten wir 170 Teilnehmer mehr als im Vorjahr und auch unsere Zertifikatslehrgänge verzeichnen Zuwächse“, berichtet Jürgen Schatz, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Weiterbildung. Dass das erfolgreiche Absolvieren von Qualifizierungsmaßnahmen tatsächlich zum Karriere-Turbo werden könne, zeige das Ergebnis der Erfolgsstudie Weiterbildung 2018 des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Knapp 17.600 Absolventen der Höheren Berufsausbildung beteiligten sich an der Befragung. „Dabei gaben in unserer IHK-Region 77 Prozent an, positionelle Verbesserungen erreicht zu haben“, berichtet Schatz. 73 Prozent hätten finanzielle Verbesserungen in der Größenordnung zwischen 300 Euro und mehr als 900 Euro pro Monat bestätigt. Wichtiger Eckpfeiler der beruflichen Bildung seien die vielen ehrenamtlichen Prüfer aus der Praxis, deren Engagement in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen werde, betonte Schatz. Aktuell sind 879 ehrenamtliche Prüfer für die IHK im Bereich Weiterbildung tätig. Die hohe Qualität der IHK-Weiterbildungsangebote ist zudem nachhaltig sichergestellt: Die Bildungseinrichtung ist AZAV-zertifiziert und verfügt über die ISO 9001:2015-Zertifizierung. Sie ist zudem Vergabestelle für Weiterbildungsstipendien und zugelassener Bildungsträger nach dem Bildungsgesetz Baden-Württemberg. Die Fortbildungsabschlüsse sind europaweit anerkannt.

Übrigens: Durch das am 1. Januar 2019 in Kraft getretene Qualifizierungschancengesetz haben Unternehmen mehr Möglichkeiten erhalten zu qualifizieren. Die Bundes­agentur für Arbeit entscheidet abhängig von der Unternehmensgröße, in welcher Höhe Qualifizierung finanziell gefördert werden kann – unter anderem durch Übernahme von Qualifizierungs- oder Lohnkostenzuschüssen, letzteres wenn die Arbeitnehmer während der Weiterbildung bei vollen Bezügen freigestellt werden.

AZUBI-Akademie mit neuen Angeboten
Fast 580 Teilnehmer aus allen Branchen und der ganzen IHK-Region verzeichnet aktuell die Azubi-Akademie der IHK. „Wir unterstützen Unternehmen dabei, ihre Auszubildenden mit ergänzenden Kompetenzen auszustatten sowie deren erforderliche berufsfachliche Kompetenzen zu vertiefen“, so Schatz. Angeboten werden sowohl Präsenzseminare als auch Qualifizierungen vor Ort in Unternehmen. Neu sind die Angebote einer Online-Prüfungsvorbereitung sowie einer Prüfungsvorbereitung für Kaufleute Büromanagement. „Letztere wurde auf Anregung von Azubis und beruflichen Schulen umgesetzt“, so Schatz.

Neu: Karrieretag Weiterbildung im Mai
Zum ersten Mal lädt die IHK Bodensee-Oberschwaben am 22. Mai von 15 bis 20 Uhr in der IHK in Weingarten zu einen Karrieretag Weiterbildung ein. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich im Rahmen von verschiedenen Präsentationsrunden über die Lehrgänge der höheren Berufsausbildung (Fachberater, Fachwirte, Fachkaufleute, Meister, Betriebswirte), über IHK-Zertifikatslehrgänge und Fördermöglichkeiten zu informieren. Zudem werden unter allen Teilnehmern drei Gutscheine für Weiterbildungsmaßnahmen der IHK verlost.

Bewährt: Industriemeistertag & OASE-Tag
Bestens angenommen wurden bislang Industriemeistertag und OASE-Tag. OASE, der Fachtag für Office-Managerinnen, Assistentinnen, Sekretärinnen und Expertinnen, findet in diesem Jahr am 15. Mai bereits zum fünften Mal statt und bietet neben Austausch und Vernetzung die Chance, kurze Wissens-Nuggets auszuwählen und neuen Input für die eigene Arbeit zu erhalten. Am 20. Mai dann bietet der zweite Industriemeistertag als Fachtagung Industriemeistern die Möglichkeit, an Workshops teilzunehmen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Tipp: Unternehmerforum Ladungssicherung
„Landungssicherung ist Chefsache!“ heißt es am 11. April, von 16 bis 19 Uhr, beim IHK-Unternehmerforum in Weingarten. Der Augsburger Rechtsanwalt Ulrich Standke stellt Grundregeln und Gesetzliche Grundlagen der Ladungssicherung vor, weist auf die Wichtigkeit einer betriebsinternen Überprüfung in Sachen Pflichtaufgaben und Verantwortlichkeiten hin und zeigt Handlungsbedarfe sowie Möglichkeiten der betrieblichen Organisation auf. Im Anschluss daran stellt Berthold Messmer von der ZF Friedrichshafen AG den seit zehn Jahren existierenden Arbeitskreis Ladungssicherung Bodensee-Oberschwaben vor.

INFO: Informationen zu aktuellen Weiterbildungsangeboten gibt es im Internet unter www.train-ihk.de. Das Programm Frühjahr-Sommer 2019 steht unter www.weingarten.ihk.de, Nr. 88842, auch zum Download bereit beziehungsweise lesbar neu als FlipDokument und ist komplett im Webshop eingestellt. Als Broschüre ist es bei der IHK kostenlos erhältlich: weiterbildung@weingarten.ihk.de.

Bildtext: Lieber Karriere als Barriere: Jürgen Schatz, Leiter des Geschäftsbereichs Weiterbildung, präsentiert das Weiterbildungsprogramm Frühjahr-Sommer 2019. Bild: IHK/Schuh

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen