Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Mittwoch, Juli 24, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Glatte Niederlage in der Lausitz

Glatte Niederlage in der Lausitz 

Im Kampf um die Spitzenplätze der DEL2 gab es am vorletzten Hauptrunden-Wochenende keine Punkte. Die Towerstars konnten sich für die Heimniederlage vom Freitag gegen Bad Tölz beim Gastspiel in Weißwasser nicht rehabilitieren und unterlagen mit 0:4.

Beide Mannschaften starteten temporeich in die Partie, allerdings schienen lediglich die Hausherren einen erfolgreichen Weg ins gegnerische Drittel gefunden zu haben. Schon nach einer halben Minute rettete der rechte Pfosten bei einem Nachschuss von Füchse Stürmer Jordan George. Die Towerstars taten sich äußerst schwer in der gegnerischen Zone, Weißwasser agierte aggressiv in den Zweikämpfen und meist gingen nach wenigen Pässen die Angriffe auch schon wieder in die andere Richtung. So auch in der 5. Minute, als Clark Breitkreuz mit einem schnellen Pass an der blauen Linie freigespielt wurde und Jonas Langmann den Puck ganz knapp um den linken Pfosten lenken konnte.

Wenig später eröffnete sich dann den Towerstars die Möglichkeit auf den ersten Treffer, als Jordan George wegen Haltens auf die Strafbank musst. Abgesehen von einer Chance von Olivier Hinse, der frei im Slot zum Schuss kam., sprang nichts heraus. In der 10. Minute spiegelte sich aber dann doch im Spielstand wider, dass die Gastgeber engagierter spielten. Diesmal musste Andreas Driendl auf die Strafbank, Steve Saviano wurde letztlich im Rücken der Abwehr vergessen und lupfte die Scheibe mit der Rückhand unter die Latte. Dass dieser Gegentreffer den Towerstars so gar nicht schmeckte, zeigte sich nur 18 Sekunden später. Sofort nach dem Anspielbully setzten sich die Füchse auf linker Seite fest und da sowohl Abwehr, als auch Torhüter Jonas Langmann mit einem Pass rechnete, schlenzte Oliver Granz den Puck aus spitzem Winkel zum 2:0 ins Lange Eck. Danach lief bei den Towerstars lange Zeit überhaupt nichts zusammen, erst in der Schlussphase des ersten Abschnitts eröffneten sich wieder mehr Chancen. Die blieben jedoch ungenutzt.

Der zweite Abschnitt war dann absolut ausgeglichen, die Towerstars wirkten defensiv deutlich stabiler und hatten auch mehr Zug zum Tor. Was fehlte war allerdings die Konsequenz im Abschluss, zudem hatte Füchse-Keeper Konstantin Kessler einige gute Szenen. Beispielweise während einer Füchse Strafzeit, die aus dem ersten Abschnitt übernommen wurde. Auch auf der Gegenseite bekam Jonas Langmann ausreichend Gelegenheit, seinen Patzer vom zweiten Gegentreffer wiedergutzumachen. So ging es ohne weitere Treffer in die zweite Pause.

Es war klar, dass die Towerstars im Schlussabschnitt sich noch intensiver in Richtung gegnerisches Tor kämpfen mussten. Die Partie wurde insgesamt verbissener, das Spielgeschehen wog hin und her. Zumindest bis zur 49. Minute, als sich die Towerstars erneut eine Strafzeit einhandelten und dies vorentscheidende Folgen hatte. In eine starke Passstafette hielt Clark Breitkreuz vor dem Torraum einfach die Kelle rein und die Oberschwaben lagen mit 0:3 zurück.

Während den Hausherren mit 2700 Zuschauern im Rücken so ziemlich alles von der Hand lief, kämpften die Towerstars eher durchsichtig und verkrampft gegen die drohende Niederlage. Als Towerstars Coach Rich Chernomaz zweieinhalb Minuten vor Schluss eine Auszeit nahm und in letzter Möglichkeit den Torhüter vom Eis holte, machte Steve Saviano mit dem Sololauf auf das leere Ravensburger Tor den Sack endgültig zu.

„Unser Gegner hat heute mit deutlich mehr Leidenschaft und Entschlossenheit gespielt als wir. Jetzt gilt es, uns ganz schnell wieder in Form zu bringen“, resümierte Towerstars Coach Rich Chernomaz den Abend.

1:0 09:46 Steve Saviano ( Cedric Schiemenz , Vincent Hessler, 5:4) 2:0 10:04 Oliver Granz ( Jordan George , Clarke Breitkreuz ) 3:0 49:11  Clarke Breitkreuz ( Maximilian Adam , Jordan George, 5:4)  57:50 Steve Saviano (Empty net) .Strafminuten: Weißwasser 14, Ravensburg 12, Zuschauer 2703

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen