rv-news.de
Landkreis RV

DRK stellt Sammlung von Altkleidern vorübergehend ein

Das Rote Kreuz stellt ab sofort die Sammlung von Altkleider ein. Die Bevölkerung wird gebeten bis auf Weiteres die DRK-Sammelcontainer nicht mehr zu füllen. Die Infektionsgefahr sowohl für Spender und Mitarbeitende ist derzeit zu groß. Zudem fokussiert das DRK gerade seine Arbeiten.

„Die Menschen sollen zu Hause bleiben! Wertstoffhöfe sind zu meiden!“, so das Rote Kreuz. Abgesehen davon, ist das Rote Kreuz auch der Fürsorge gegenüber seinen Mitarbeitenden verantwortlich. Das sind nicht unbedingt eigene, sondern auch Menschen in Subunternehmen.

Darüber hinaus, weist der Landkreis Ravensburg bereits darauf hin, dass sowohl die kommunalen Entsorgungszentren als auch die gewerblichen Wertstoffhöfe überlastet sind und deshalb nur noch dringende Anlieferungen angenommen werden können. „Hier müssen auch wir unseren Beitrag zur Entlastung leisten“, sagt Jörg Kuon, Geschäftsführer vom DRK Kreisverband Wangen.

„Darüber hinaus ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir aufgrund der Corona-Krise Personalausfälle haben und die Sammlung ohnehin einschränken müssen“ ergänzt Gerhard Krayss, Geschäftsführer vom DRK Kreisverband Ravensburg und stellt fest: „Die Kleidung ist in den Kleiderschränken derzeit am besten aufbewahrt.“ Die besondere Situation erfordert auch eine Priorisierung unserer Aufgaben.

Das Rote Kreuz wird mit Hinweisschildern und Flatterbändern an den Sammelcontainern auf die aktuelle Situation hinweisen.