rv-news.de
Ravensburg

Claudia Gliemann auf musikalischer Lesereise

Neles Zuhause ist der Zirkus. Ihre Familie zählt zu den besten Seilartisten der Welt. Schon seit Generationen. Doch dann wird Neles Papa krank. Seine Seele bekommt Schnupfen. Und das in einer Welt, in der alles bunt und fröhlich ist und man eigentlich glücklich sein könnte. Neles Papa, der immer so stark war, wird schwach. Die Autorin Claudia Gliemann macht auf ihrer musikalischen Lesereise auf Einladung der AOK Bodensee-Oberschwaben Selbsthilfekontaktstelle Halt in Ravensburg. Am 30. September ab 18 Uhr liest sie im Schwörsaal in Ravensburg, Marienplatz 28, aus ihrem Buch „Papas Seele hat Schnupfen“. Der Eintritt zur musikalischen Lesung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit Neles Geschichte möchte Claudia Gliemann zur Entstigmatisierung und Enttabuisierung von psychischen Krankheiten beitragen und Betroffenen das Gefühl geben, nicht allein zu sein. „Ich möchte Kindern und auch Erwachsenen das Gefühl geben, dass Fehler und Schwächen zum Leben dazu gehören, dass es nicht schlimm ist, schwach oder anders zu sein und dass vor allem auch psychische Krankheiten zum Leben gehören wie ein gebrochenes Bein.“ Die Umrahmung der Textpassagen mit selbst komponierten Liedern mit Gesang und Gitarre trägt dazu bei, dass das schwierige und traurige Thema des Buches nie düster wirkt.

Nach 15 Jahren als Kinderbuchübersetzerin gründete Claudia Gliemann 2010 den Kinderbuchverlag MONTEROSA, in dem bisher 10 Titel erschienen sind. Darunter auch das 2014 veröffentlichte Buch „Papas Seele hat Schnupfen“, welches bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Auf ihrer musikalischen Lesereise mit Unterstützung von AOK und Deutscher DepressionsLiga e.V. ist sie seit Frühjahr 2017 in zahlreichen Einrichtungen zu Gast, darunter Schulen, Kitas und Vereine.