rv-news.de
Kultur und Events

Beitrag aus Ravensburg beim 18. FISH –Filmfestival am Start

Grafik: Patrick Hinz, FiSH Filmfestival

Vom 29. April bis 2. Mai 2021 findet das 18. FiSH – Filmfestival im Stadthafen statt. Normalerweise
würde es die Locations entlang des Rostocker Warnow-Ufers in Pilgerstätten für ca. 3500 Kurzfilmfans
verwandeln. In Pandemiezeiten kann das Publikum alle Filme und Gespräche von Zuhause aus
anschauen.

Drei Wettbewerbe präsentieren die besten Kurzfilme junger Filmschaffender aus Deutschland und dem Ostseeraum, die im Anschluss an das 4-tägige Festival prämiert werden. Insgesamt werden 43 Kurzfilme  aus 600 Einreichungen präsentiert und Filmgespräche mit den Filmschaffenden per Live-Video oder vor Ort geführt. In Rostock wird die Jury für die Wettbewerbe JUNGER FILM, OFFshorts sowie den  Medienkompetenzpreis MV 2021 live die gesehenen Filmen besprechen und über die Preisvergabe  abstimmen. Zusätzlich kann das Publikum per Online-Voting für den Publikumspreis
abstimmen.

Ein Kurzfilm aus Ravensburg wird im Festivalprogramm gezeigt und bewertet. Der Animationsfilm „P“  beschäftigt sich mit der intimen und genussvollen Hingabe eines Individuums zu seinem innersten. „Ich“, sowie die Konfrontation mit starken Schamgefühlen und der eigenen Wirkungsweise nach Außen, sobald Illusion des gestärten Seins durchbrochen wird.

Der Hauptpreis der Kategorie „Junger Film“ ist der mit insgesamt 7.000,00 Euro dotierte „Film des Jahres“.  Weitere Preisgelder werden durch den GoldFISH, dem PopFISH, dem OstseeFiSH, dem Sputnik Preis und  dem KugelFiSH vergeben. Außerdem gibt es einen Publikumspreis, der vom Publikum durch PayPal spenden  zusammengetragen wird!  https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=WE2D8VT9A5CPJ