rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet vom Dienstag, 28. Juni 2022


Bodnegg

Gebäude angefahren

Im Laufe des vergangenen Wochenendes hat ein unbekannter Fahrzeuglenker, vermutlich beim rückwärts einparken, die Hauswand sowie eine Regenrinne einer Lebensmitteldiscounterfiliale touchiert. Der Schaden, den er verursacht hat, dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Personen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07529/97156-0 zu melden.


Amtzell

Diebstahl bei Luppenmühle

Ein Dieb war in der Nacht zum Montag im Bereich Luppenmühle unterwegs und hat aus einem unverschlossenen Werkstattgebäude verschiedene Werkzeuge gestohlen Neben Winkelschleifer, Bohrmaschine und Zubehör stahl der Täter aus zwei auf dem Gelände abgestellten Traktoren den getankten Diesel-Kraftstoff. Der Polizeiposten Vogt ermittelt und prüft Zusammenhänge zu weiteren Fällen von Werkzeugdiebstahl, die sich in letzter Zeit im Raum Bodnegg und Amtzell ereignet haben. Die Polizei rät, Wertgegenstände generell vor Zugriffen Dritter zu sichern und entsprechend zu lagern. Personen, die in der Nacht rund um Luppenmühle Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07529/97156-0 zu melden.


Isny

Müll auf Gelände

Auf dem Grundstück eines Kinderhauses in der Mühlbachstraße wurden am Wochenende Abfälle verteilt. Der Verursacher hinterließ dort neben Lebensmittelverpackungsmüll auch Geflügelknochen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs. Hinweise werden unter Tel. 07562/97655-0 entgegengenommen.

Unfall auf Bundesstraße

Zwei Schwerverletzte und hohen Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der B 12 zwischen Isny und Großholzleute. Ein 57 Jahre alter Toyota-Lenker, der in Richtung Kempten unterwegs war, kam während der Fahrt auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er gegen den Suzuki eines entgegenkommenden 56-Jährigen. Durch die Kollision der beiden Wagen wurde der Suzuki-Lenker in seinem Auto eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Er sowie der Unfallverursacher erlitten schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den beiden Pkw entstand beträchtlicher Sachschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war bis kurz vor 10 Uhr zur Unfallaufnahme gesperrt.


Altshausen

Zaun angefahren

Am vergangenen Wochenende wurde in der Max-Planck-Straße ein Metallzaun umgefahren. Der Fahrer flüchtete. Augenscheinlich kam der Verursacher nach rechts von der Straße ab und überfuhr den Metallzaun, sodass ein Pfosten aus der Verankerung gerissen wurde. Da der Unbekannte im Anschluss davonfuhr, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, ermittelt die Polizei nun wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise werden unter Tel. 07584/9217-0 entgegengenommen.


Leutkirch

Kind von Sprinter überrollt

Schwere Verletzungen hat ein 4-Jähriger erlitten, der am Montag gegen 14 Uhr von der Fahrerin eines Sprinters übersehen und von ihrem Fahrzeug erfasst wurde. Die 22 Jahre alte Lenkerin des Wagens schnitt in der Straße „Am Fuchsgraben“ eine Linkskurve und nahm dabei das auf dem Fahrrad fahrende Kind nicht wahr. Sie überrollte dessen Fahrrad und den Arm des Jungen. Er erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock. Der Schaden, der durch die Kollision an Fahrrad und Sprinter entstand, wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Auto zerkratzt – Polizei sucht Zeugen

Sachschaden von rund 1.500 Euro hat ein Unbekannter verursacht, der am Montag zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr einen in der Straße „Pflugberg“ geparkten Dacia zerkratzt hat. Der Täter beschädigte den Wagen auf beiden Fahrzeugseite auf nahezu der gesamten Länge. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07561/8488-0 zu melden.

Auto fährt in Weidezaun

Eine Leitplanke und einen Weidezaun durchbrochen hat eine Autofahrerin am Montag kurz vor 19 Uhr in Grund. Die 18 Jahre alte Fahranfängerin wollte von der Kreisstraße in Richtung Hettisried nach links auf den Gemeindeverbindungsweg entlang des Grunder Bächles einbiegen und unterschätzte dabei ihre Geschwindigkeit. Sie kam nach rechts von der Straße ab und durchbrach die beiden Absperrungen. Eine Beifahrerin im Dacia verletzte sich durch den Unfall leicht am Knie. An dem Pkw entstand durch den Unfall ein Schaden von rund 8.000 Euro, während sich dieser an Schutzplanke und Weidezaun auf rund 1.000 Euro belaufen dürfte.

Print Friendly, PDF & Email