Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, März 22, 2019
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 

Meldungen aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Dienstag, 8. Januar 2019

Bad Wurzach
Körperverletzung
Wegen der Schneeräumpflicht gerieten zwei Männer am Sonntag gegen 15.00 Uhr in der “Neue Straße” in Streit. Nach einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung hätte laut einem 25-Jährigen sein 44-jähriger Nachbar ihn die Eingangstreppe  hinuntergeschubst und dann die Haustüre zugeschlagen. Hierbei sei die Glasscheibe zersplittert und er habe sich eine tiefe Schnittwunde zugezogen. Im Krankenhaus wurde ihm sogar eine schwerere Verletzung der Sehne diagnostiziert. Den Angaben des 44-Jährigen zufolge, stellte sich der Fall ganz anders dar. Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Mitteilungen werden an den Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564/2013, erbeten.

Aitrach
Versuchte besonders schwere räuberische Erpressung
Unter anderem wegen versuchter besonders schwerer räuberischer Erpressung  ermittelt die Kriminalpolizei Ravensburg gegen einen 24-jährigen gambischen Asylbewerber, der am Montag gegen 11.30 Uhr eine Bankfiliale im Schwalweg betrat und Geld abheben wollte. Aufgrund unzureichender Deckung konnte eine Angestellte seiner Forderung nicht nachkommen, weshalb er aggressiv wurde und vor ihr mit einem  mitgebrachten Messer “herumfuchtelte”. Bevor er die Bank verließ, schrie der 24-Jährige herum, warf Stühle auf den Boden und trat gegen einen Heizkörper. Danach schnappte er sich eine am Schalter aufgestellte Spendenkasse und verließ schimpfend das Geldinstitut. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Gambier unweit des Tatorts überwältigen und vorläufig festnehmen. Auf dem Weg zur Dienststelle widersetzte er sich nicht nur den Anweisungen der Polizeibeamten und beleidigte diese, sondern versuchte auch einer Beamtin einen Kopfstoß zu versetzen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der junge Mann am heutigen Dienstag einem Haftrichter vorgeführt. Wegen versuchter besonders schwerer räuberischen Erpressung, versuchter Körperverletzung und Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten wird er sich nun verantworten müssen.

Wangen
Lkw kommt von der Fahrbahn ab
Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit kam ein 43-jähriger Lkw-Fahrer am Montag gegen 14.15 Uhr auf der K 8004 auf das Bankett und fuhr sich fest. Die Kreisstraße auf Höhe der Mülldeponie Obermooweiler musste zur Bergung des Lkw für ungefähr eine Stunde durch die Straßenmeisterei Wangen gesperrt werden. Es entstand Flurschaden auf einer Länge von rund 80 Metern.

Festgefahrener Lkw
Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger Lkw-Fahrer, der vermutlich aufgrund der eis- und schneebedeckten Fahrbahn am Montag gegen 03.30 Uhr auf der Ravensburger Straße ins Rutschen und hierbei auf die Gegenfahrspur kam. Von einem Schneehaufen wurde der Lkw gestoppt. Nachdem der Bauhof Wangen geräumt und gestreute hatte, konnte der junge Mann seine Fahrt fortsetzen. Der Lkw blieb unbeschädigt.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen