rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

Wochenmarkt kommt zurück in die Marktstraße

Bild: Kim Enderle

Die Corona-Krise hatte und hat Auswirkungen auch auf den Ravensburger Wochenmarkt. Jetzt soll er nach den Plänen der Stadtverwaltung schrittweise wieder in der gewohnten Form stattfinden. Schon am Samstag, 23. Mai kehrt er in die Marktstraße zurück.

“Das, was den Ravensburger Wochenmarkt noch mehr als andere Märkte in der Region ausmacht und auszeichnet, ist seine Funktion als Treffpunkt tausender Menschen. In Zeiten von Ansteckungsgefahren durch Corona wurde genau das aber zum Problem”, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Zum Schutz ihrer Bürger reagierte die Stadt darauf und verlegte den Wochenmarkt weg von den traditionellen Samstagen auf drei Tage unter der Woche und von der Marktstraße auf den breiteren Marienplatz. Das hat nun im Zuge der allgemeinen Corona-Lockerungen bald ein Ende.

Und so sieht die Planung der Stadt konkret aus. Der kleine Markt unter der Woche am südlichen Marienplatz wird eingestellt, dafür zieht der traditionelle Wochenmarkt ab Samstag, 23. Mai wieder an seinen angestammten Platz in die Marktstraße sowie zusätzlich in die Kirch- und Herrenstraße und auf den Holzmarkt.

Im ersten Schritt werden alle Grundversorger sowie Feinkost- und Blumenhändler zugelassen. Aufgrund der Vielzahl von Baustellen im Marktgelände erarbeitet die Stadt derzeit ein Konzept um den Wochenmarkt ab 18. Juli wieder mit allen Ständen stattfinden zu lassen. All dies geschieht in der Hoffnung und unter der Voraussetzung, dass die positive Entwicklung bei der Coronapandemie in unserer Region anhält”, so die Stadt abschließend.