rv-news.de
Weingarten

Sozialer Bürgerfahrdienst sucht Ehrenamtliche

Der Bürgerfahrdienst macht Weingarten mobil: hier einige der Ehrenamtlichen, die den Fünfsitzer steuern. Bild: Stadt Weingarten

Seit März bringt der Soziale Bürgerfahrdienst Menschen, die nicht mobil sind, zum Arzt, Friedhof oder Frisör. Die Nachfrage ist sehr groß, deshalb freuen sich die Initiatoren von Stadtseniorenrat und Bürger in Kontakt über weitere ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer.

- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02


- Anzeige -
Jetzt bewerben!


Der Soziale Bürgerfahrdienst fährt seit Anfang März jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag – und ist fast immer ausgebucht. Den Service können Menschen aus Weingarten, die nicht (mehr) gut zu Fuß sind, kein eigenes Auto haben oder nicht mit dem Bus fahren können, nach persönlicher Absprache bestellen. Sie werden dank des Engagements von zurzeit 14 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern zu Hause abgeholt und – je nach Bedarf – zum Arzt oder zur Fußpflege im näheren Umkreis gebracht.

Mit Blick auf die bevorstehende Ferienzeit suchen die Initiatoren weitere Personen, die diese Menschen begleiten und sich gelegentlich oder regelmäßig ans Steuer des Fünfsitzers setzen möchten. Wer Lust hat, den einen oder anderen Fahrdienst zu übernehmen, wendet sich bitte an die Vorsitzende des Stadtseniorenrates, Sieglinde Zimmer-Meyer, unter der Telefonnummer 0751 / 95871076 oder per Mail an sieglinde.weingarten@gmx.de.

Wer den Service als Fahrgast benötigt, meldet sich mindestens zwei Tage vor Fahrtantritt unter der Telefonnummer 0151 / 74 26 97 23 bei der städtischen Abteilung Familie und Soziales. Das Auto verkehrt mittwochs bis freitags von 8 bis 17 Uhr. Die Fahrt ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Weitere Infos unter www.stadt-weingarten.de/stadtseniorenrat.

 

 

Bildunterschrift: Der Bürgerfahrdienst macht Weingarten mobil: hier einige der Ehrenamtlichen, die den Fünfsitzer steuern.

Print Friendly, PDF & Email