rv-news.de
Weingarten

Polizeibericht Weingarten

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Weingarten vom Montag, 26. Oktober 2020


Fahrzeug beschädigt

Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro haben bislang unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag an einem Pkw verursacht, der in einer Tiefgarage am Löwenplatz geparkt war. An dem Fahrzeug wurde die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen, die Rückfahrkamera sowie das hintere Kennzeichen entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weingarten unter 0751/803-6666 entgegen.


Einbrecher erbeuten Bargeld

Bargeld war offensichtlich das Ziel von Einbrechern, die sich in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag Zugang zu einem Firmengebäude in der Lägelerstraße verschafften. Die bislang unbekannten Täter schlugen mit einem Werkzeug eine Scheibe ein und gelangten durch das Fenster in ein Büro. Dort brachen sie eine Geldkassette auf und entwendeten daraus Bargeld. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Betrunkener fährt zum Bäcker

Kaum auf den Beinen halten konnte sich am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr ein 37-Jähriger, der mit seinem BMW zu einer Bäckerei in der Maybachstraße gefahren war. Ein Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten den Mann an seiner Wohnanschrift antreffen. Auch auf die Beamten wirkte der Mann deutlich betrunken, er verweigerte jedoch einen Alkoholtest. Deshalb ordneten die Polizisten eine Blutentnahme in einer Klinik an. Auf den 37-Jährigen kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.


Betrunkener flüchtet vor Polizeikontrolle

Gleich mehrere Streifenwagen musste die Polizei einsetzen, um am Sonntag gegen 4 Uhr einen 20-jährigen Mitsubishi-Lenker einer Kontrolle zu unterziehen. Der Mann war einer Polizeistreife im Stadtgebiet von Weingarten aufgefallen und sollte einer Routinekontrolle unterzogen werden. Der Mann fuhr jedoch weiter und missachtete die Anhaltezeichen der Beamten. Auf seiner Flucht kam er immer wieder leicht von der Fahrbahn ab. Erst als ihm in der Reutebühlstraße auf Höhe des Waldparkplatzes mehrere Streifenwagen entgegenkamen, hielt der 20-Jährige an und konnte von den Polizisten festgenommen werden. Der Grund für die Flucht war schnell klar: Der junge Mann war betrunken. Er musste eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben.