rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen aus dem Stadtgebiet vom 19. Oktober 2021


Vorfahrt genommen

Leicht verletzt hat sich eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der Brühlstraße mit der Deisenfangstraße am Montagabend gegen 21 Uhr. Die Fahrerin wollte vom Schlegelwinkel in die Deisenfangstraße fahren, als sie einem 27 Jahre alten VW-Fahrer, der von der Stadionstraße in Richtung Brühlstraße unterwegs war, die Vorfahrt nahm. Nach der Kollision der beiden Wagen brachte ein Rettungsdienst die 48-Jährige in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden an den Pkw wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.


Fahrzeug überschlägt sich

Mit ihrem Peugeot hat sich am Montagabend gegen 20 Uhr eine Autofahrerin überschlagen, die auf der Landesstraße von Fenken nach Ravensburg unterwegs war. Die 29 Jahre alte Frau fuhr in einer Kurve mit nicht angepasster Geschwindigkeit und verlor die Kontrolle über ihren Wagen. Ihr Peugeot flog aus der Kurve und landete nach dem Überschlag letztlich im Acker. Während die 29-jährige Fahrerin wegen leichter Verletzungen die Nacht im Krankenhaus verbringen musste, blieb ihre im Auto befindliche 5-jährige Tochter unverletzt. Der Schaden, der an dem Pkw sowie einem Straßenspiegel bei dem Abkommen von der Straße entstand, wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt.


Türe durch Tritte beschädigt

Am vergangenen Wochenende hat ein Unbekannter auf eine Eingangstüre der Oberschwäbischen Werkstätten GmbH in der Jahnstraße eingetreten. Der Täter verbog dadurch die Tür erheblich und verursachte einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise zur Tat nimmt das Polizeirevier Ravensburg unter Tel. 0751/803-3333 entgegen.


Auto zerkratzt

Die hintere Tür auf der Beifahrerseite wurde am vergangenen Wochenende an einem geparkten Auto in der Bergstraße beschädigt. Der unbekannte Verursacher zerkratzte den Wagen, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Personen, die in der Zeit Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 bei der Polizei zu melden.

 

 

Print Friendly, PDF & Email