rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 20. Mai 2020


Betrunkener Autofahrer übersieht Radfahrer

Beim Abbiegen hat ein betrunkener Autofahrer am Dienstag in der Wangener Straße einen Radfahrer übersehen. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich. Gegen 15.30 Uhr bog der 44-Jährige von der Wangener Straße nach links auf das Gelände der ESSO-Tankstelle ab. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Rennrad. Es kam zu einer leichten Kollision, in deren Folge der Radfahrer stürzte. Er verletzte sich leicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Ermittler beim Unfallverursacher starken Alkoholgeruch fest. Gemäß dem Ergebnis des durchgeführten Atemalkoholtests hatte der Mann knapp über zwei Promille. Den Führerschein brauchten ihm die Beamten nicht abzunehmen, weil er keinen hatte. Weil das Auto nicht dem 44-Jährigen gehörte, ermittelt die Polizei auch gegen die Fahrzeughalterin wegen des Verdachts, die führerscheinlose Fahrt zugelassen zu haben.


Vorfahrt genommen – Radfahrerin stürzt

Bei einem Vorfahrtsunfall in der Schlierer Straße ist am Dienstagmittag eine Radfahrerin gestürzt und hat sich verletzt. Gegen 12.40 Uhr bog eine Autofahrerin von der kurzen Querverbindung zur Friedhofstraße nach links in die Schlierer Straße ab. Nach einem kurzen Halt an der Einmündung fuhr die 44-Jährige in die Schlierer Straße ein, übersah dabei ein von links kommendes Mountainbike und stieß mit ihm zusammen. Die 40-jährige Radfahrerin stürzte. Bei dem Sturz verletzte sie sich leicht. Eine Notversorgung war nicht erforderlich. Sachschaden entstand nicht.


Vorfahrtmissachtung: Motorradfahrer wird verletzt

Eine 45-jährige Autofahrerin hat am Dienstagmorgen einem Leichtmotorrad beim Weiler Fenken die Vorfahrt genommen. Der 68-jährige Motorradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Kurz vor 8 Uhr fuhr die Unfallverursacherin auf dem Gemeindeverbindungsweg von Groppach in Richtung L325. An der Einmündung bog die 45-Jährige nach links in Richtung Ravensburg ab. Dabei übersah sie ein querendes Leichtmotorrad. Der Motorradfahrer bremste stark ab, verlor die Kontrolle und stürzte. Einen Zusammenstoß konnte er verhindern. Folgen des Sturzes waren mehrere Prellungen und Schürfungen. Am Leichtmotorrad entstand Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro.


Radfahrerin verletzt sich bei Ausweichmanöver

Am Dienstagmorgen ist eine Radfahrerin einem aus dem Parkhaus “Kaufland” herausfahrenden Auto ausgewichen und dabei gegen einen neben ihr fahrenden Skoda gestoßen. Die 54-Jährige fuhr gegen 10.35 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Weidenauer Straße stadteinwärts, als sie beim Einkaufszentrum Kaufland einen Mitsubishi aus dem Parkhaus kommen sah. Die Fahrerin des PKWs tastete sich in Richtung Fahrbahn und blieb dann stehen. Die Radfahrerin fuhr in einem leichten Bogen um den Mitsubishi herum, hatte aber mangels Umschau nicht bemerkt, dass links neben ihr ein Skoda fährt. Sie prallte gegen den Skoda und verletzte sich dabei leicht. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1500 Euro.