rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Freitag, 22. Januar 2021


Fahrzeuglenker unter Drogen

Ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot drohen einem 26-jährigen Pkw-Lenker, der am Donnerstag gegen 21 Uhr von der Polizei im Stadtgebiet gestoppt wurde. Nachdem die Beamten eindeutige Anzeichen auf Betäubungsmitteleinfluss bei dem Mann wahrnahmen und ein Schnelltest die Einnahme von THC bestätigt hatte, veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme.

Seinen Wagen musste der Mann stehen lassen. Bei einem positiven Nachweis im Blut wird der 26-Jährige entsprechend angezeigt.


Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ein 29-Jähriger war am Donnerstag gegen 20.30 Uhr mit seinem Daimler im Stadtgebiet unterwegs, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Polizeibeamte stellten bei einer Kontrolle fest, der der Mann zwar im Besitz eines ausländischen Führerscheins ist, dieser jedoch im Inland keine Gültigkeit mehr hat. Der 29-Jährige muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Halter des Fahrzeugs, der die Fahrt zugelassen hat, gelangt ebenfalls zur Anzeige.


Durch Unfall verletzt

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von knapp 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag kurz nach 8 Uhr in der Gartenstraße ereignet hat. Eine 41-Jährige befand sich auf der Linksabbiegespur und bog nach rechts in eine Einfahrt ab, ohne den Blinker betätigt zu haben.

Einen 62-Jährigen mit seinem VW Up, der die rechte Spur befuhr, übersah sie hierbei. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde die Beifahrerin des 62-Jährigen leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg rückte an, weil sich eine Tür an dem VW zunächst nicht öffnen ließ.