Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Januar 20, 2020
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Donnerstag, 16. Januar 2020

Bad Wurzach
Autofahrer bei Auffahrunfall verletzt
Am Mittwochmorgen sind an der Einmündung der L317A (Ziegelbacher Straße) in die L314 (Ravensburger Straße) ein Kleinbus und ein PKW zusammengestoßen. Einer der Beteiligten wurde verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Gegen 7.10 Uhr wollte der Fahrer des Mercedes Vito von der Ziegelbacher Straße nach rechts in die Ravensburger Straße abbiegen. Verkehrsbedingt musste der 59-Jährige an der Einmündung halten. Hinter ihm fuhr ein Ford Kuga. Dessen Fahrer (36) reagierte auf seinen Vordermann zu spät und prallte gegen die Heckpartie des Kleinbusses. Bei der Kollision verletzte sich der Mercedesfahrer leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Gesamtschaden, der nach Einschätzung der Polizei bei mindestens 50.000 Euro liegt.

Vorfahrt missachtet
Im Ortsteil Haidgau sind am Mittwochnachmittag an der Einmündung der St.-Josef-Straße in die Wengener Straße zwei Mercedes Vito bei einem Vorfahrtsunfall zusammengestoßen.

Gegen 14.30 Uhr fuhr der spätere Unfallverursacher auf der Wengener Straße ortsauswärts. Von rechts kam der vorfahrtsberechtigte Mercedes Vito, am Steuer eine 37-jährige Frau, aus der St. Josef-Straße. Als die Frau sah, dass der andere Kleinbus nicht langsamer wird, bremste sie geistesgegenwärtig bis zum Stillstand ab. Trotzdem schrammte der die Vorfahrt missachtende 50-Jährige mit der rechten Seite seines Kastenwagens an der Front des stehenden Mercedes entlang. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 7000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wangen
Unbekannter zeigt Geschlechtsteil
Am frühen Mittwochabend ist nahe der Oberschwabenklinik ein Exhibitionist aufgefallen.

Kurz nach 17 Uhr spazierte eine Fußgängerin entlang des Fußweges beim Teich vor dem Klinikum. Mitten auf dem Weg stand plötzlich ein Mann, der seine Hose geöffnet und sein Geschlechtsteil heraushängen hatte. Die Frau drehte um und ging in eine andere Richtung. Sie erstattete später Anzeige bei der Polizei. Der Mann wird wie folgt beschrieben: mittleres Alter, dunkles Haar, kurz geschnitten, schlank, dunkel gekleidet. Das Polizeirevier Wangen ermittelt wegen der exhibitionistischen Handlung. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Unbekannten geben kann wird gebeten, sich dort zu melden (Telefon 07522 984 3333).

Autofahrer bremst zu spät
In der Ravensburger Straße sind am Mittwochmittag bei einem Auffahrunfall ein Ford Galaxy und ein Mazda CX3 zusammengestoßen.

Der 65-jährige Fordfahrer erkannte kurz vor 13 Uhr zu spät, dass ein vor ihm in Richtung Ravensburg fahrender Mazda wegen eines in die Karl-Speidel-Straße abbiegenden Autos abbremst. Er fuhr seinem Vordermann ins Heck. Der Mazdafahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 3000 Euro.

Aulendorf
Einbruch in den Jugendtreff
In der Nacht zum Mittwoch hatte der Aulendorfer Jugendtreff ungebetenen Besuch von einem Dieb. Vor dem Einbruch muss der noch unbekannte Täter zu den Gästen des Treffs in der Hauptstraße gehört haben, denn er entriegelte sich unbemerkt ein Fenster, durch das er später einstieg. Im Jugendtreff drückte der Dieb eine Bürotür auf und öffnete mit Gewalt einen Schrank. Hier nahm er die Kaffeekasse und zwei Getränkekisten mit. Im Aufenthaltsraum riss er einen Unterschrank auf, aus dem er Süßigkeiten entwendete. Zu seiner Beute gehörten am Ende auch Leergut und ein Wandbild. Der Einbruch wurde nach dessen Feststellung am Mittwochmorgen angezeigt. Der Polizeiposten Altshausen ermittelt.

Bergatreute
Gefährlich überholt – Führerschein weg
Durch ein gewagtes Überholmanöver hat ein 62-jähriger Autofahrer am späten Mittwochabend auf der L314, kurz nach Bergatreute, andere Verkehrsteilnehmer unnötig in Gefahr gebracht. Dabei stieß er leicht mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Unbeeindruckt fuhr der 62-jährige weiter. Jetzt muss er sich wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht verantworten.

Gegen 21.30 Uhr fuhr der Unfallverursacher auf der Landstraße in Richtung Roßberg. Vor dem 62-Jährigen fuhren ein PKW und ein Lastzug. Kurz nach dem Ortsende von Bergatreute setzte er mit seinem Fiat, der mit insgesamt sechs Personen besetzt war, zum Überholen an. Als der Fiat etwa in Höhe der LKW-Fahrerkabine fuhr, kam Gegenverkehr. Es wurde eng, weshalb sich der überholende PKW und der entgegenkommende Mercedes streiften, als sie aneinander vorbeifuhren. Dabei entstand zum Glück nur geringer Sachschaden. Der Unfallverursacher hielt danach kurz an, setzte seine Fahrt aber gleich darauf fort. Einer Zeugin gelang es, das Fiat-Kennzeichen zu fotografieren, was der Polizei die Identifizierung des Verursachers wesentlich erleichterte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg musste der 62-Jährige seinen Führerschein abgeben. Die entsprechenden Anzeigen werden folgen.

Print Friendly, PDF & Email