rv-news.de
Ravensburg

CDU begrüßt 12-Punkte-Plan und macht weitere Vorschläge

Archivbild: F.Enderle

Die Stadt Ravensburg will dem durch Corona arg gebeutelten Handel und der Gastronomie mit einem 12-Punkte-Programm helfen. Der CDU-Ortsverband Ravensburg begrüßt dabei insbesondere den Verzicht auf die Sondernutzungsgebühren, einer dauerhaften Erweiterung der Außengastronomieflächen sowie der Einführung eines flexiblen Tarifsystems in den städtischen Parkhäusern.

„Damit greift Oberbürgermeister Rapp zentrale Punkte unseres Diskussionspapier “Lebenswerte Altstadt” aus dem Sommer 2020 auf“, freut sich der CDU-Vorsitzende Christoph Sitta und appelliert an alle Fraktionen im Gemeinderat mitzuziehen, um „Ravensburg als Handelszentrum der Region nachhaltig zu stärken.“

Zur Steigerung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt macht der CDU-Ortsverband weitere konkrete Vorschläge: Eine Ausweitung der Fußgängerzone vom Gespinstmarkt über die Roßbachstraße bis zum Gänsbühl Center (GBC) würde die Ost-West-Achse der Innenstadt stärken und Fußgängerströme entsprechend lenken.

Darüber hinaus besteht mit der Installation von automatisch versenkbaren Pollern die Möglichkeit, den Durchgangsverkehr Frauenstraße – Herrenstraße – Kirchstraße – Marktstraße in den Abend- und Nachtstunden zwischen 21 Uhr und 6 Uhr drastisch zu reduzieren. Der Effekt beider Maßnahmen wäre eine deutliche Steigerung der Aufenthalts- und Wohnqualität in der Ravensburger Altstadt.

Die Stadtverwaltung spricht auch von kulturellen Veranstaltungen zur Belebung der Innenstadt. Antje Rommelspacher, stv. Fraktions- und Ortsverbandsvorsitzende konkretisiert: „Zusammen mit dem Städtepartnerschaftsverein “Die Brückenbauer e. V.”, dem “Freundeskreis Brest”, der „Deutsch-Französischen-Gesellschaft“ und anderen hat die CDU im Herbst 2019 einen „Europäischen Abend“ gestaltet. Damals ist die Idee entstanden, ein Europa-Fest auf dem neuen Gespinstmarkt zu etablieren. Nach der gelebten europäischen Solidarität während der Pandemie, wäre das ein schöner Auftakt für ein Kulturprogramm.“

Wie können wir organisieren, dass man in der Ravensburger Altstadt gut leben und wirtschaften kann? Darüber möchte die CDU Ravensburg mit den Ravensburgerinnen und Ravensburgern diskutieren und lädt am kommenden Montag, den 8. März ab 20 Uhr zum Online-Dialog. Interessierte können sich per Mail an cdu@konkret-kommunal.de zur Veranstaltung anmelden.