Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Dezember 16, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Bei Vetter arbeiten Mensch und Maschine Hand in Hand

Bei Vetter arbeiten Mensch und Maschine Hand in Hand 

Vetter, Partner globaler Pharmaunternehmen für die Herstellung teils lebensnotwendiger Medikamente, setzt in der Produktion auch auf das intelligente Zusammenspiel von Mensch und Maschine (kollaboratives Arbeiten). Eine Pilotphase mit der Nutzung des Zweiarmroboters YuMi (You & Me) hat der Pharmadienstleister erfolgreich abgeschlossen. Die Anschaffung von weiteren Geräten ist in Planung. Damit kann das Ravensburger Familienunternehmen seine Fertigungsprozesse in Zukunft noch flexibler gestalten und so noch besser auf die Anforderungen seiner Kunden eingehen.

Vetter verarbeitet unter anderem anwenderfreundliche und sichere, aber auch komplexe Verpackungen für Medikamente. Damit leistet das Unternehmen einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Lebensqualität von Patienten weltweit. Um die hohen Qualitätsstandards dafür zu erfüllen und gleichzeitig noch flexibler produzieren zu können, setzt der Pharmadienstleister künftig verstärkt auf kollaboratives Arbeiten mit dem Zweiarmroboter YuMi (You & Me). Er unterstützt bereits seit 2018 automatisierte Vorgänge im Bereich der Endverpackung. Der Roboter übernimmt mit dem Einlegen fertiger Produkte und Zubehörteile in Faltschachteln einen wichtigen Arbeitsschritt und führt diesen mit hoher Kontinuität und Präzision aus. Die Mitarbeiter bestücken seinen Arbeitsplatz mit den erforderlichen Materialien und geben ihm zu Beginn die konkreten Bewegungsabläufe vor. Außerdem überwachen sie die Vorgänge, bewerten sie und greifen bei Bedarf ein.

Nachdem sich der Einsatz des ersten kollaborativen Roboters bewährt hat, plant Vetter in Kürze die Anschaffung von zwei weiteren Modellen. Damit begegnet das Unternehmen den zunehmenden Anforderungen seiner weltweiten Kunden nach höherer Flexibilität. „Vollautomatisierte Systeme haben zwar schnelle Durchlaufzeiten, benötigen aber viel Zeit zum Umrüsten, so Bernd Stauß, Senior Vice President Produktion und Technik. „Genau hier kann unser YuMi seine Stärken ausspielen“. Die große Flexibilität beruht auf einem einfachen Bedienkonzept und einer hohen Benutzerfreundlichkeit. Beides ermöglicht vielfältige Einsatzmöglichkeiten und auch kurzfristige Anpassungen auf veränderte Anforderungen an die Herstellung.

Print Friendly, PDF & Email