rv-news.de
Sport

Auch Ravensburger Triathlon ist abgesagt

Die Corona Pandemie führt zu einer weiteren Absage im Ravensburger Sportkalender 2020. Der Ravensburger Triathlon, welcher am Samstag 8. August im Flappachbad stattfinden sollte, wird ersatzlos abgesagt.

Auch wenn die genauen Richtlinien zum Verbot von Großveranstaltungen durch das Land Baden-Württemberg noch nicht genau präzisiert wurden, zieht das Organisationsteam nun die Reißleine und stoppt die weiteren Planungen der diesjährigen Durchführung. Es hätte ein besonderes Event werden sollen in diesem Jahr. Nahezu alle Startplätze waren bereits für das 35. Jubiläum des Ravensburger Triathlons vergriffen. In den vergangenen Jahren haben rund 500 Sportler sowie eine Vielzahl an Zuschauer den Wettkampf besucht.

Jens Kluzik, der die Organisation der Veranstaltung leitet, erachtet eine Durchführung der Veranstaltung in seiner bisherigen Form als nicht möglich. „Wir können es uns aktuell nicht vorstellen ein Sportevent in der Größenordnung im August – unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln – durchzuführen. Die Sicherheit und die Gesundheit der Teilnehmer ist unsere oberste Devise. Die Entwicklungen der letzten Wochen führen uns schweren Herzens zu der Entscheidung.“, so Kluzik.

Mit der frühzeitigen Entscheidung sollte auch Sportlern, Sponsoren und allen beteiligten Organisationspartnern frühzeitige Planungssicherheit gegeben werden. Alle angemeldeten Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt. Das bereits entrichtete Startgeld wird vollständig zurückbezahlt. „Dennoch hoffen wir, dass sich einige Sportler solidarisch zeigen und die Veranstaltung durch ihren Verzicht der Rücküberweisung finanziell unterstützen, um die bereits angefallenen Kosten zu decken“, sagt Kluzik.