Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, Juli 23, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Razorbacks setzen auf Europa

Razorbacks setzen auf Europa 

In den höchsten deutschen Ligen ist American Football ohne sogenannte Importspieler aus den Vereinigten Staaten und Kanada nicht mehr denkbar. Aber mehr und mehr wechseln auch Spieler aus den europäischen Nachbarländern zu deutschen Teams. Auch die Footballer vom TSB 1847 Ravensburg e.V. haben immer mehr europäische Spieler im Kader der ersten Mannschaft.

„Mit unserer ländlichen Lage ganz im Süden Deutschlands haben wir sehr selten Spieler aus anderen deutschen Topteams die nach Ravensburg wechseln“ beschreibt Abteilungsleiter Frank Kienzle die Situation für die Razorbacks. „Mit unserer Nähe zu Österreich und der Schweiz konnten wir in den letzten zwei Jahren schon einige gute Spieler für uns gewinnen.“

Dass die Oberschwaben auch in der Zukunft auf Europa setzen, zeigt die zukünftige Kooperation mit den Antwerp Argonauts. Das Team aus der belgischen Football Liga hat seit diesem Jahr mit Sascha Brändle einen ehemaligen Ravensburg Razorback als Headcoach. Seit Brändles Wechsel riss der Kontakt zu den Oberschwaben nicht ab und so entstand auch die Idee der Kooperation. „Die GFL und GFL 2 zählen zu den stärksten Ligen Europas. Aber auch in Belgien gibt es einige herausragende Spieler, die das Potenzial haben, auf diesem Level zu spielen.“ So Brändles Einschätzung der belgischen Liga. Seine Ziele mit der Kooperation beschreibt er folgendermaßen: „Mit der Kooperation wollen wir zum einen unseren Spielern die Möglichkeit bieten, sich für diese Liga zu empfehlen und zum anderen natürlich auch belgische Talente mit dieser Perspektive zu uns locken“ Brändle übernimmt hierbei das Scouting für sein ehemaliges Team und unterstützt bei der Kontaktaufnahme.

Einen ersten Erfolg kann die Kooperation jetzt schon vorweisen. Mit Cian Borra wechselte in den vergangenen Wochen ein Spieler der Argonauts nach Oberschwaben und wusste im Spiel gegen die Gießen Golden Dragons zu überzeugen. Bei seinen insgesamt sechs Laufversuchen konnte er insgesamt 62 Yards erlaufen und erzielte damit einen überragenden Durchschnitt von 10.3 Yards pro Versuch. „Cian bringt uns noch mehr Flexibilität in unsere Offense“ freute sich Headcoach Billstein schon vor dem Spiel und resümierte nach dem Spiel „Er hat sowohl bei den Laufspielzügen, als auch als Passblocker überzeugt. Ich freue mich ihn nach der Sommerpause häufiger auf dem Feld zu sehen.“

Im Rahmen der Kooperation werden auch die Ravensburg Razorbacks ihren Anteil haben. Neben der Einstiegsmöglichkeit in die GFL für belgische Talente werden die Razorbacks Ihrem ehemaligen Spieler und Coach Brändle zukünftig bei speziellen Trainingseinheiten zur Weiterentwicklung seines Teams zur Verfügung stehen. So werden die amerikanischen Importspieler der Oberschwaben in der Sommerpause der GFL für ein Minicamp zu den Argonauts reisen und dort ihr Wissen an die belgischen Coaches und Spieler weitergeben.

Die Ravensburg Razorbacks danken den Antwerp Argonauts für diese riesen Chance für beide Teams und freuen sich auf eine hoffentlich langjährige und erfolgreiche Kooperation.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen