rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 02. März 2020

Wangen
Diebstahl von Kompletträdern
Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 12 Uhr, insgesamt acht Kompletträder. Die Unbekannten montierten die Räder von zwei auf dem Gelände eines Autohauses in der Friedrich-Ebert-Straße ausgestellten Neuwagen ab. Der Diebstahlsschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 4.000 Euro. Das Polizeirevier Wangen ermittelt und bittet Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Kompletträder geben können, sich unter Tel. 07522/948-0 zu melden.

Horgenzell
Umgestürzter Baum beschädigt zwei Fahrzeuge
Am Sonntagabend stürzte gegen 20.30 Uhr ein Baum zwischen Horgenzell und Ringenweiler auf die Fahrbahn der L 288. Der 30-jährige Lenker eines Mini konnte trotz Vollbremsung eine Kollision mit dem Baum nicht mehr verhindern und prallte dagegen. Hierdurch wurde sein Fahrzeug so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der 35-jährige Fahrer eines Dacia erkannte das Hindernis ebenfalls zu spät und fuhr über einen Teil des Baums, wodurch sich an dem Fahrzeug ein Spiegelglas löste. Dieses konnte später wieder eingesetzt werden. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der Baum schließlich zersägt und von der Fahrbahn geräumt.

Amtzell
Mutmaßlich unter Drogeneinwirkung Auto gefahren
Beamte des Verkehrsdienstes Kißlegg kontrollierten am späten Sonntagvormittag an der Anschlußstelle Wangen-West den 37-jährigen Lenker eines österreichischen Pkw. Hierbei stellten sie Anzeichen einer Drogenbeeinflussung fest. Ein daraufhin durchgeführter Vortest reagierte positiv auf Kokain. Dem 37-Jährigen wurde daraufhin im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, die für Klarheit sorgen dürfte.

Leutkirch
Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten
Mehrere schwerwiegende Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten stellten Beamte des Verkehrsdienstes Kißlegg bei der Kontrolle eines 49-jährigen Lkw-Fahrers am Sonntagnachmittag auf der A 96 bei Leutkirch fest. Die Auswertung des digitalen Kontrollgeräts in dem Sattelzug mit spanischer Zulassung ergab, dass der rumänische Fahrer mehrmals die höchstzulässigen täglichen Lenkzeiten deutlich überschritten und dafür die vorgeschriebenen Ruhezeiten entsprechend unterschritten hatte. Gegen den 49-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, er muss mit einem Bußgeld von über 800 Euro rechnen.

Verkehrsunfall
Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag gegen 16.45 Uhr auf dem Parkplatz der Sporthalle in der Schulstraße in Gebrazhofen. Ein 82-jähriger Pkw-Lenker rangierte auf dem Parkplatzgelände, als er eigenen Angaben zufolge einen Krampf im rechten Fuß bekam. Hierdurch trat er das Gaspedal durch und fuhr unbeabsichtigt rückwärts in einen Maschendrahtzaun, wo das Fahrzeug schließlich zum Stehen kam. Sowohl an dem Zaun als auch am Pkw entstand Sachschaden, der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Körperverletzung
Aus bislang nicht geklärter Ursache gerieten am frühen Sonntagmorgen gegen 01.30 Uhr in einer Diskothek in Ellerazhofen zwei 18-Jährige miteinander in Streit. Nachdem beide vom Sicherheitsdienst aus der Gaststätte verwiesen worden waren, schlug einer der beiden dem anderen im Eingangsbereich mit der Faust ins Gesicht. Hierdurch wurde der Geschädigte leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Bad Wurzach
Mit Pkw leicht verletzt
Offenbar nach vorangegangenen nachbarschaftlichen Streitigkeiten kam es am Sonntagabend gegen 18 Uhr in der Oberziegelbacher Straße zu einer Tätlichkeit zwischen einem 27-jährigen Pkw-Lenker und einem 65-jährigen Fußgänger. Der Ältere wollte den Jüngeren zur Rede stellen und stand in der Hauseinfahrt, die zum Pkw-Stellplatz des 27-Jährigen führt. Den Angaben des 65-Jährigen zufolge sei der Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug auf ihn zugefahren, habe kurz vor ihm bis zum Stillstand abgebremst und dann erneut Gas gegeben. Hierdurch sei der Ältere auf die Motorhaube gefallen und in dieser Position einige Meter von dem Pkw mitgeschleift worden. Hierbei habe sich der 65-Jährige am Knie verletzt. Der Polizeiposten Bad Wurzach ermittelt nun zum genauen Geschehensablauf und bittet mögliche Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 07564/2013 zu melden.