rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 25. November 2020


Bad Waldsee

Ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz zur Gerichtsverhandlung gefahren

Da staunten auch die Polizeibeamten nicht schlecht: Eine 27-Jährige war am Dienstag als Angeklagte wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu einer Gerichtsverhandlung geladen. Zu dieser Verhandlung fuhr sie mit ihrem nicht zugelassenen Pkw, obwohl sie noch immer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die als Zeugen zu der Gerichtsverhandlung geladenen Polizeibeamten nahmen der uneinsichtigen Frau den Fahrzeugschlüssel ab, um weitere Fahrten zu unterbinden. Die 27-Jährige sieht sich nun erneut einem Strafverfahren gegenüber.


Aulendorf

Arbeiter stürzt in Tiefe

Mittelschwer verletzt wurde ein 47-jähriger Arbeiter am Dienstag gegen 8.40 Uhr, als er von einem Gerüst auf einer Baustelle in Zollenreute stürzte. Der Zimmermann trat auf über drei Metern Höhe auf einen losen Gerüstboden und fiel mitsamt diesem in die Tiefe. Der Polizeiposten Altshausen ermittelt nun, ob es am Vortag bei anderen Arbeiten an dem Gebäude möglicherweise zu einer unsachgemäßen Anbringung des Gerüstbodens gekommen war.


Wangen

Ladendieb führt Messer mit

Durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen konnte am Dienstag gegen 9.15 Uhr in einem Discounter in der Siemensstraße ein Ladendieb überführt werden. Der 47-Jährige hatte Lebensmittel und Alkohol in seine Cargohose gesteckt. Polizeibeamte fanden bei dem Mann schließlich auch noch ein Messer, was sich im Ermittlungsverfahren strafverschärfend auswirken könnte.


Argenbühl

Streifvorgang im Gegenverkehr

Gleich zu zwei Streifvorgängen im Gegenverkehr kam es am Dienstagmorgen innerhalb weniger Minuten an nahezu derselben Stelle. Gegen 6.30 Uhr kam einem 53-jährigen Lenker eines Citroen C5 auf der L 265 kurz nach Christazhofen in Richtung Kißlegg im Kurvenbereich ein heller Pkw auf seiner Fahrbahn entgegen.

Die beiden Fahrzeuge streiften sich, wodurch am Citroen Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand. Der helle Pkw fuhr nach der Kollision unbeeindruckt weiter. Zu einer Berührung zwischen einem bislang unbekannten Lenker eines Lkw-Gespanns und einem Klein-Lkw kam es anschließend gegen 6.50 Uhr auf der L 265 kurz nach Christazhofen. Während bei dem Klein-Lkw eines 47-Jährigen der Außenspiegel beschädigt wurde, setzte der Fahrer des Lkw-Gespanns seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei Wangen hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen Verdachts der Unfallflucht aufgenommen und bittet unter 07522/9840 um Hinweise zu den unbekannten Fahrzeuglenkern.


Leutkirch

Auf Anhänger geprallt

Mit schweren Verletzungen musste eine 61-Jährige am Dienstag nach einem Unfall gegen 6 Uhr in eine Klinik eingeliefert werden. Die Frau war mit ihrem VW Caddy auf der K 8023 von Frauenzell in Richtung Hinznang unterwegs. Die Straße ist derzeit wegen Bauarbeiten für Fahrzeuge aller Art gesperrt. Auf Höhe eines Bauanhängers, der auf der Fahrbahn ohne Beleuchtung und ohne Sicherung abgestellt war, kam ihr ein 58-jähriger Toyota-Fahrer entgegen, sodass die 61-Jährige das Hindernis auf ihrer Fahrspur übersah und frontal darauf krachte. Durch den Aufprall wurde ihr Caddy auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte mit dem Toyota. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Der Caddy war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Aitrach

Fahrzeug beschädigt Laterne

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker hat in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Laterne in der Hermann-Krum-Straße beschädigt. Nach dem Unfall entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An der Straßenlaterne entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Das Polizeirevier Leutkirch hat Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen und erbittet Hinweise zum Unfallverursacher unter 07561/84880.