rv-news.de
Baienfurt

Polizeibericht Baienfurt

Meldungen aus dem Gemeindegebiet vom Dienstag, 16. November 2021


Holzpavillon brennt

Bislang unbekannte Personen haben am Montagnachmittag ein Lagerfeuer in einem Holzpavillon am Waldbad gemacht. Das Feuer griff auf einen Holzbalken des Pavillons über, wodurch dieser in Brand geriet und vollständig zerstört wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Baienfurt war mit drei Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort und löschte die Flammen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Beamte des Polizeireviers Weingarten haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten unter Tel. 0751/803-6666 um Hinweise zu den Personen, die für das Lagerfeuer verantwortlich sind.


Vorrang missachtet – hoher Sachschaden

Den Vorrang eines entgegenkommenden 79 Jahre alten Daimler-Fahrers hat am Montag kurz nach 10 Uhr ein gleichaltriger Renault-Lenker missachtet. Der Unfallverursacher wollte an der Kreuzung der Weingarter mit der Ravensburger Straße nach links abbiegen und übersah den Daimler, dessen Fahrer die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. Weil der Renault nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit war, kümmerte sich der Abschleppdienst um den Wagen.


Angeketteter Hund beschädigt Fahrzeuge

Zu wenig Auslauf hatte mutmaßlich ein Hund, dessen Besitzerin den Vierbeiner am Montag gegen 9 Uhr an einen Fahrradständer vor einem Discounter in der Baindter Straße angebunden hatte. Während das Frauchen ihren Einkauf tätigte, suchte der Hund das Weite und zog dabei den Fahrradständer aus Metall quer über den Parkplatz. Dabei streifte er zwei Fahrzeuge und verursachte Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Weit kam der Vierbeiner nicht, da er von Passanten gestoppt wurde.

Print Friendly, PDF & Email