rv-news.de
Weingarten

Minister Peter Hauk informiert sich über den Welfenmarkt

Marcus Schmid, Wirtschaftsförderderer der Stadt Weingarten; Peter Hauk, Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg; Alexander Geiger, Bürgermeister der Stadt Weingarten; August Schuler, Landtagsabgeordneter; Michaela Püllen, Projektleiterin für den Lokalen Online-Marktplatz beim Stadtmarketing Weingarten. Bild: M. Hartinger

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz traf Vertreter der Stadt Weingarten, um sich vom Fortschritt des Lokalen Online-Marktplatzes Welfenmarkt zu überzeugen.

Im November 2018 erhielt die Stadt Weingarten als eine von sieben Kommunen den Zuschlag, einen Lokalen Online-Marktplatz zu entwickeln und aufzubauen. Dies erfolgte über eine Förderung des Landes Baden-Württemberg, welche durch einen von Minister Hauk initiierten Ideenwettbewerb nach Weingarten floss. Seit Oktober 2019 ist der Welfenmarkt online und kann erste Erfolge aufweisen, welche Marcus Schmid, Wirtschaftsförderer und Michaela Püllen, Projektleiterin des Welfenmarktes im Kulturzentrum Linse präsentierten. Fast 70 Unternehmen präsentieren sich auf dem Welfenmarkt. Davon verkaufen 20 Unternehmen einen Teil ihres Sortiments online auf dem Welfenmarkt und damit gleichzeitig auch bundesweit auf der Plattform Locamo.

Studenten der RWU Hochschule Ravensburg Weingarten stellten bei der Veranstaltung ihre Ergebnisse vor, welche sie bei einer Untersuchung unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Jäckle mittels Blickverhalten der Probanden während des Besuchs des Welfenmarktes erhalten haben. Die Ergebnisse wurden zum Teil schon umgesetzt, damit der Welfenmarkt noch attraktiver für den Besucher wird.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden dem Publikum die vier neuen Welfenmarkt-Spots auf der Kinoleinwand vorgestellt, welche ab Mitte September in den Sozialen Medien angeschaut werden können.