rv-news.de
Kultur und Events

Das Museum Humpis-Quartier öffnet wieder

Bild: Kim Enderle

Nach über vier Monaten der corona-bedingten Pause können Familien, Haushalte oder Einzelbesucher Ravensburger Geschichte wieder vor Ort im historischen Wohnquartier der Fernhändlerfamilie Humpis erleben.

Das Museum Humpis-Quartier öffnet ab dem 16. März zunächst die Dauerausstellung “Ravensburger Lebenswelten” sowie die Kabinette zur Hexenverfolgung und zum Schicksal der Schwabenkinder. Ab dem 26. März öffnet auch die neue Sonderausstellung “Ausgrenzung und Verfolgung. Ravensburger Sinti im Nationalsozialismus” für Besucher.

Entsprechend der durch die aktuelle Corona-Verordnung geltenden Abstands- und Kontaktbeschränkungen ist die Besucheranzahl vorerst begrenzt. Solange sich die Inzidenz für den Kreis Ravensburg zwischen 50 und 100 bewegt, ist der Museumsbesuch nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Bei der Anmeldung, die ab Montag, den 15. März per Telefon und E-Mail am Empfang des Museums möglich ist, können die Besucher ein Zeitfenster von 2 Stunden buchen.

Die Zeitfenster können bis zu 2 Wochen im Voraus gebucht werden. Anmeldung zur kommenden Sonderausstellung sind ab dem 19. März möglich. Ab einer stabilen Inzidenz von unter 50 entfällt die Voranmeldung. Die Besucheranzahl ist vorerst auf max. 15 Personen begrenzt.

Das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske ist ebenfalls erforderlich. Gruppenbesuche, Führungen, Workshops und Veranstaltungen sowie das Humpis Montagsforum können bis auf Weiteres nicht stattfinden.

Weitere Informationen zum Besuch finden Sie unter www.museum-humpis-quartier.de/mhq/besuch_covid.php