rv-news.de
Ravensburg

Christi Geburt in den Abrahamitischen Religionen

Bild: privat

Weihnachten wird als vorwiegend christliches Fest gefeiert. Vielen Christen ist dabei häufig nicht bekannt, dass die Geburt Jesu auch im Islam ein sehr wichtiges Ereignis darstellt. Er gilt als herausragender Prophet und somit als “Geist, Wort und Zeichen Gottes”. In ihrem Vortrag “Christi Geburt in den Abrahamitischen Religionen” zeigt Catharina Rachik zunächst auf, wie die Geburt Jesu im Islam verstanden wird und erklärt darauf basierend die wichtige Rolle, die nicht nur Jesus, sondern auch seiner Mutter Maria im Koran zukommt. Catharina Rachik wird im Besonderen auf das Verständnis und die Interpretationsmöglichkeiten der Textstellen im Koran eingehen und sie mit entsprechenden Stellen der christlichen Bibel vergleichen. Dabei werden sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede in Christentum und Islam in Bezug auf die Geburtsgeschichte beleuchtet. Diese Texte sind insbesondere im interreligiösen Dialog von Bedeutung und können zu mehr gegenseitigem Verständnis beitragen.

Vortrag mit Catharina Rachik,  Zentrum für Islamische Theologie Münster
Montag, 13. Januar, 19 Uhr – Kornhaussaal, Marienplatz 12

Catharina Rachik ist seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Islamische Theologie Münster im Bereich “Koran und Koranexegese”. Themenschwerpunkte ihrer Arbeit sind Propheten im Koran, Koranexegese und interreligiöser Dialog. Weiterhin ist sie Mitglied des Projekts “Der Koran im Licht der Barmherzigkeit” und koordiniert das Projekt “Roundtable Qur’anic Studies – traditional and modern approaches to the Qurʾān in dialogue“ (RQS Münster).

Eintritt
regulär                 5 Euro
ermäßigt             3 Euro