rv-news.de
Mix-news Schussental

Bei Anruf Hilfe!

Ab sofort gibt es bei der Caritas Bodensee-Oberschwaben ein Sorgentelefon. Das Angebot steht dreimal pro Woche – Montag und Freitag von 9 bis 12.30 Uhr sowie Mittwoch von 16 bis 19 Uhr – allen Bürgern der Caritas-Region im Landkreis Ravensburg und im östlichen Bodenseekreis zur Verfügung. „Unser Sorgentelefon bietet eine Sofortberatung ohne Terminvereinbarung, aber auch Raum zum Zuhören und die Vermittlung von Hilfen und Kontakten“, berichtet Angelika Hipp-Streicher, Caritas-Fachleitung Familie und Integration.

Unter dem Dach der Caritas können vier Telefonleitungen als Sorgentelefon genutzt werden. „In einem interdisziplinären Team mit jeweils vier Beraterinnen und Beratern stellen wir unser Beratungs-Know-how telefonisch zur Verfügung“, so Angelika Hipp-Streicher weiter. Die Caritas-Mitarbeiter am Sorgentelefon bringen viele Erfahrungen im Umgang mit Stress- und Grenzsituationen mit. Sie verfügen über psychologische, pädagogische und rechtliche Kompetenzen, haben ein breites Wissen zu Unterstützungsmöglichkeiten und helfen dabei, Probleme zu klären und Perspektiven zu entwickeln. „Dabei geht es nicht um die Vermittlung von sachlichen Informationen, sondern konkret darum, im Einzelfall Hilfestellung zu geben, sei es in finanziellen und persönlichen Notlagen. Die Berater unterstützen darin, Möglichkeiten aufzuzeigen, die in der Krisensituation helfen können“, betont die Caritas-Fachleiterin. Dafür arbeiten die Mitarbeiter der Caritas eng vernetzt mit anderen Organisationen im Sozialraum zusammen.

„Es ist großartig, welches solidarische Potenzial an neuen, kreativen, nachbarschaftlichen Hilfen sich gerade in unserer Gesellschaft entfaltet.”

Caritas-Regionalleiter Ewald Kohler.

Dennoch bringe das Leben mit Corona, mit Ausgangsbeschränkungen und Isolation auch hier in der Region eine zunehmende Zahl von Menschen an ihre Belastungsgrenze.  Ängste um die Gesundheit der Familien und Pflege von Angehörigen, Sorgen um den Arbeitsplatz und um die  wirtschaftliche Existenz sowie zunehmende Belastungen von Familien, die nun schon seit zwei Wochen ohne Tagesstruktur mit Kindern auf engem Raum leben müssen, seien immer mehr spürbar. „Als Caritas möchten wir auch in diesen schwierigen Zeiten den Menschen nahe sein, die Hilfe und Unterstützung benötigen und so unserem Auftrag gerecht werden“, begründet Kohler das neue Angebot.

INFO: Das Sorgentelefon der Caritas ist montags und freitags von 9 bis 12.30 Uhr sowie mittwochs von 16 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 0751-3625629 erreichbar.