rv-news.de
Weingarten

Wintersemester für Studienanfänger auch in Präsenz

Symbolbild: Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Foto: Otto Pfefferkorn

An der Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU) geht es familiär zu. Davon sollen die im Sommer startenden Erstsemester auch in Corona-Zeiten profitieren. Um einen möglichst normalen Studienbeginn zu ermöglichen, entwickelte die RWU ein Konzept, um zumindest einen Teil der Lehrveranstaltungen in Präsenz abhalten zu können. Damit soll den Erstsemestern die Unsicherheit bezüglich eines rein digitalen Semesters genommen und der Studieneinstieg erleichtert werden.

 „Die Vorteile der Präsenzlehre, vor allem für Erstsemester, liegen auf der Hand“, sagt Professor Dr. Sebastian Mauser, Prorektor für Diversität und studentisches Leben an der RWU. Die Studierenden sollen auch in Zeiten von Corona eine Beziehung zur Hochschule und zu den Lehrenden aufbauen können. „Alle sollen sich gut aufgehoben fühlen und im persönlichen Gespräch lassen sich eventuelle Probleme einfach besser lösen“, sagt Sebastian Mauser.

Ein Studium erschöpft sich nicht in der Aneignung von Wissen. Gemeinsam zu studieren, Kontakte und Freundschaften in der Hochschule zu knüpfen ist fester Bestandteil. Diese Möglichkeit soll auch unter den veränderten Rahmenbedingungen gegeben sein. „Die älteren Semester sind bereits vernetzt, aber dafür braucht es gemeinsame Zeit, gemeinsame Räume und Erfahrungen“, so Sebastian Mauser.

Präsenz wo möglich, Distanz wo nötig

Um auf die Unsicherheit bei vielen Studieninteressierten zu reagieren, entwickelte das Rektorat der Hochschule gemeinsam mit den vier Fakultäten ein Konzept, wie ausgewählte Lehrveranstaltungen in Präsenz stattfinden können.

Die Räumlichkeiten der RWU wurden dafür unter den Fakultäten aufgeteilt, die so in der Planung frei über sie verfügen können. In der Organisation der Lehre gehen die Fakultäten dann unterschiedlich vor. Die Fakultät für Elektrotechnik und Informatik will möglichst viele Veranstaltungen in Präsenz abhalten und orientiert sich hier an den Raumkapazitäten. Anders die Fakultät für Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, aber auch der Maschinenbau. Hier soll die Lehre weitgehend online stattfinden, wird aber durch Präsenztage für Erstsemester ergänzt.

In den Lehrräumen werden die Sitzplätze so verteilt, dass der gebotene Abstand von 1,5 Metern gegeben ist. Um die Gruppenbewegungen innerhalb der Hochschulgebäude zu begrenzen, bleiben die Semestergruppen in einem Raum, der von den Dozierenden dann aufgesucht wird. Bereits etablierte Hygienemaßnahmen, wie das Desinfizieren von Tischen und die Sicherung der Luftzirkulation werden weiter praktiziert.

Willkommensveranstaltung auf dem Campus

 Trotz der aktuellen Corona- Situation hält die RWU an einer Willkommensveranstaltung für die neuen Studierenden fest. Eingeteilt in ihre Semesterverbände und damit in verhältnismäßig kleinen Gruppen organisiert, werden die neuen RWUler und RWUlerinnen persönlich und auf dem Campus als Teil der Hochschule willkommen geheißen.