rv-news.de
Weingarten

Weingarten erhält Förderung im Programm „Gemeinsam in Vielfalt IV“

WEINGARTEN
Weingarten konnte im Rahmen des Förderprogramms „Gemeinsam in Vielfalt IV“ punkten und die Jury mit ihrem Antrag „Hand in Hand – Instandsetzung des Weingartener Trimm-Dich-Pfads“ überzeugen. Das Projekt wird mit 28.000 Euro von der Landesregierung gefördert und soll bis März 2021 realisiert werden.

Über das Programm „Gemeinsam in Vielfalt IV“ fördert die Landesregierung in den kommenden zwei Jahren landesweit insgesamt 14 Projekte, die im Themenbereich bürgerschaftliches Engagement und Integration die Begegnung von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund unterstützen und die Teilhabe von geflüchteten Menschen an der Zivilgesellschaft stärken. Die Idee der städtischen Abteilung für Kommunikation, Bürgerschaftliches Engagement und Integration in einem gemeinschaftlichen Projekt aus Ehrenamtlichen und Geflüchteten den Weingartener Trimm-Dich-Pfad instand zu setzen, konnte die Jury überzeugen. Insgesamt 28.000 Euro Fördermittel stehen für die Realisierung bis März 2021 zur Verfügung.

Das Projekt soll von Beginn an öffentlichkeitswirksam begleitet werden und die breite Bevölkerung erreichen. An dem Projekt wird eine Gruppe Ehrenamtlicher aus dem Sportverband sowie eine Gruppe sportbegeisterter Geflüchteter mitwirken, die unter professioneller Anleitung den Trimm-Dich-Pfad gemeinsam instandsetzen.

 

 

Print Friendly, PDF & Email