rv-news.de
Kultur und Events

„Ravensburg liest“ – Re-Start nach zwei Jahren Corona-Pause

Symbolbild: F.Enderle

Nach zweijähriger Pause findet am Dienstag, 21. Juni wieder „Ravensburg liest“ statt. Im Innenhof des Wirtschaftsmuseums stellen Bürger aus Ravensburg von 18.30 bis 19.30 Uhr eines ihrer Lieblingsbücher vor.

Beim ersten Termin der Veranstaltungsreihe liest Antje Rommelspacher aus Claire Beyers „Refugium“ und Svetlana Blumenthal aus „111 Gründe die Ukraine zu lieben“ von Christoph Brumme. Nebenbei feiert die Veranstaltung ihr 20-jähriges Jubiläum. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei Regen findet die Veranstaltung in der Kapelle des Heilig-Geist-Spitals statt.

„Ravensburg liest“ ist eine Kooperation der Stadtbücherei Ravensburg mit der Buchhandlung RavensBuch und dem Wirtschaftsmuseum Ravensburg.

Print Friendly, PDF & Email