rv-news.de
Weingarten

Polizeibericht Weingarten

Meldungen aus dem Stadtgebiet vom Donnerstag, 19. Mai 2022


Kran beschädigt Verkehrseinrichtung

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro hat am Mittwoch ein 41 Jahre alter Lkw-Fahrer in der Scherzachstraße verursacht. Der Mann fuhr mit seinem Lastwagen, auf dem ein Kran befestigt war, nur wenige hundert Meter von dem Ende einer Baustelle zum anderen, ohne den Kran einzufahren. Dieser blieb während der kurzen Fahrt an einem Verkehrszeichen hängen, das sich in einer Höhe von fünf Metern befand. Das Schild an einem Fußgängerüberweg wurde mitsamt Beleuchtung abgerissen, der Mast wurde ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Betrunken vom Polizeirevier weggeradelt

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gelangt ein 25-jähriger Mann zur Anzeige, nachdem er am heutigen Donnerstag kurz vor 1 Uhr von der Polizei betrunken mit seinem Fahrrad gestoppt wurde. Der junge Mann war zuvor mit seinem Fahrrad beim Polizeirevier Weingarten aufgetaucht, um dort eine Anzeige zu erstatten. Unklar war zu dem Zeitpunkt, ob der Mann zum Polizeirevier geradelt war. Da die Beamten bei dem Mann deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen, klärten sie ihn über die Folgen einer Trunkenheitsfahrt auf und legten ihm nahe, sein Fahrrad nach Hause zu schieben. Als der 25-Jährige einer Polizeistreife kurz darauf zufällig fahrend begegnete, ergab ein Alkoholtest über 1,6 Promille. Der Radler musste die Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten und sein Fahrrad stehen lassen.

 

 

Print Friendly, PDF & Email