rv-news.de
Sport

Klarer Sieg bringt Razorbacks den Playoffs näher

Bild: Kim Enderle

47:19 stand am Ende auf der Anzeigetafel im Lindenhofstadion Weingarten. Der Aufsteiger in die Sharkwater GFL aus Ravensburg hatte einen weiteren Sieg erzielt und zudem die Chance auf eine Playoff-Teilnahme gewahrt.

Vor knapp 1200 Zuschauern beim Sparkassen Kids Day mussten die Ravensburg Razorbacks zunächst mit ihrer Verteidigung in das Spiel starten. Aber im Gegensatz zu den meisten anderen Saisonspielen, bei welchen die Oberschwaben gerne das erste Quarter verschliefen, zeigte sich die Defense dieses Mal von Beginn an hellwach. Nach drei Versuchen waren die Gäste aus Stuttgart gezwungen den Ball per Punt an die Ravensburger abzugeben.

Mit ihrer ersten Angriffsserien schafften es die Oberschwaben direkt mit ihrer neu formierten Offense zu überzeugen. Nach einer Verletzung von Ryan Smith im Spiel gegen die Frankfurt Universe musste Offense Coordinator Stevens für das Spiel gegen Stuttgart auf einen seiner stärksten Angreifer verzichten. Glücklicherweise verfügen die Ravensburger über eine herausragende Tiefe im Angriff und so markierte Michael Mayer mit dem zweiten Play direkt seinen ersten Touchdown im Spiel. „Natürlich ist es schwer Ryan zu ersetzen“ bekennt Offense Coordinator Augie Stevens „aber wir haben so viele starke Spieler, dass wir auch für so einen Fall sehr viele Optionen haben. Es ist super zu sehen, wie schnell die Spieler das umsetzen können.“

Eine dieser Optionen ist Running Back Lennies McFerren, welcher die nächsten beiden Touchdowns der Oberschwaben per Laufspielzug erzielen konnte. Während die Stuttgart Scorpions sich weiterhin bemühten ins Spiel zu kommen und durch einen Touchdown von Donahue zumindest zu Punkten kamen, spielten die Razorbacks weiter groß auf. Vor heimischen Publikum sorgte in der ersten Halbzeit ein weiteres Mal Michael Mayer für Jubel und für den 27:07 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit fingen die Coaches der Oberschwaben an zu rotieren, um die Kräfte für das anstehende Entscheidungsspiel um die Playoffs gegen die Saarland Hurricanes zu schonen. Das hielt das Team aber nicht davon ab weiter zu punkten und so kam es durch Finn Seidelmann und Pascal Rüegg zu zwei weiteren Offense Touchdowns. Für wahre Jubelstürme auf den Rängen, aber auch in der gesamten Teamzone sorgte der Pick 6 von Fabio Rothmund, welcher mit seinem 51Yards Interception Touchdown die letzten Punkte der Oberschwaben erzielte.

Dass die Stuttgarter durch Klima und Rausch auch noch zu Punkten kamen, trübte die Stimmung der Zuschauer und des Teams nicht und so wurde das letzte Heimspiel der regulären Saison 2021 ausgiebig bejubelt.

Während es für die Stuttgarter nun ganz eng werden kann, geht der Blick der Razorbacks nach vorne. Nach einem spielfreien Wochenende geht es zum entscheidendem letzten Spiel zu den Saarland Hurricanes. „Wir sind als Aufsteiger in die Saison gestartet und hatten das Ziel so schnell wie möglich nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Natürlich freuen wir uns, dass wir dieses Ziel erreichen konnten. Aber jetzt haben wir die Chancen aus eigener Kraft in die Playoffs um die deutsche Meisterschaft zu kommen. Und die wollen wir nutzen!“ benennt Headcoach Sebastian Fandert das Ziel für den restlichen Saisonverlauf.

Kickoff im Saarland ist am 05.09.2021 um 15 Uhr. Weitere Infos bzgl. Livestream und ggf. einem Public Viewing durch den Förderverein der Razorbacks folgen.

Print Friendly, PDF & Email