rv-news.de
Wirtschaft und Business

Unternehmen entwickeln Auszubildende zu Energie-Scouts

Auszubildende aus regionalen Unternehmen erhielten von der IHK Bodensee-Oberschwaben ihre Teilnahmebescheinigung für die Schulung „Qualifizierung von Azubis als Energie-Scouts“. Bild: IHK/PhotoArt

Die Nachfrage nach den Energie-Scouts-Schulungen bei der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) ist nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen ungebrochen. „Die Unternehmen sensibilisieren die Auszubildenden für den Umgang mit Energie“, freute sich Stefan Kesenheimer, IHK-Referent für Umwelt und Energie, bei der Abschlussfeier. „Somit investieren sie in die Mitarbeiter von morgen.“ Neun Jugendliche erhielten von der IHK ihre Teilnahmebescheinigung für die Schulung „Qualifizierung von Azubis als Energie-Scouts“.

Im Rahmen der Schulung wurden den Auszubildenden in einem Workshop Themengebiete zur Energieeinsparung in den Unternehmen aufgezeigt. Die Auszubildenden beschäftigten sich mit Einsparungsmöglichkeiten im Energie- und Ressourcenverbrauch. Bei der Abschlussveranstaltung wurden Einsparmöglichkeiten im Bereich der Druckluftoptimierung sowie durch den Einsatz von Photovoltaikanlagen und durch Optimierung der Aufladung von Elektrostaplern erläutert. Auch der Umgang mit E-Mails, die Serverkapazitäten binden, und Möglichkeiten der Reduzierung des Papierverbrauchs waren Themen.

„Maßnahmen, die kontinuierlich in den Unternehmen umgesetzt werden, und Mitarbeitende, die für dieses Thema sensibilisiert sind, tragen zukünftig zu Kosteneinsparungen in den Unternehmen bei“, so Stefan Kesenheimer.

Folgende Unternehmen haben sich beteiligt:

  • Bergpracht-Milchwerk GmbH & Co. KG, Tettnang
  • Coperion GmbH, Weingarten
  • Grieshaber Logistik GmbH, Weingarten
  • Schuster KG, Weingarten
  • Verbindungselemente Engel GmbH, Weingarten

 

 

Print Friendly, PDF & Email