rv-news.de
Sport Top-Thema

Towerstars haben mit Ingolstadt neuen DEL Kooperationspartner

Raphael Kapzan, Larry Mitchell und Daniel Heinrizi. (v.l.n.r.) Bild: ERC Ingolstadt

Die Ravensburg Towerstars werden künftig mit dem ERC Ingolstadt aus der PENNY DEL zusammenarbeiten. Beide Clubs verständigten sich am Mittwoch final über die Möglichkeiten, junge Spieler über Förderlizenzen weiterzuentwickeln.

Bei einem Treffen in Ingolstadt mit ERC Sportdirektor Larry Mitchell untermauerten Towerstars Sportdirektor Daniel Heinrizi und der kaufmännische Geschäftsführer Raphael Kapzan das in guten Vorgesprächen auf den Weg gebrachte Bestreben, hoffnungsvolle und ehrgeizige Talente beider Teams bestmöglich zu fördern. „Auf die Zusammenarbeit mit dem ERC Ingolstadt freuen wir uns sehr, denn wir sehen hier auch die Basis für eine längerfristige Partnerschaft. Ich kenne Larry Mitchell schon einige Jahre, auch Peter Russell hatte aufgrund eines Förderlizenzspielers für Ingolstadt in seiner Freiburger Zeit bereits Gespräche mit ihm“, sagte Towerstars Sportgeschäftsführer Daniel Heinrizi. „Es wird ein konstruktives Geben und Nehmen, bei dem die jungen Talente ihre Chance erhalten werden, sich zu zeigen. Hiervon sollen beide Clubs nachhaltig profitieren“, ergänzte er.

„Wir haben mit Ravensburg nun einen Kooperationspartner, der hervorragend dafür geeignet ist, unseren Jungs Spielpraxis auf hohem DEL2-Niveau in einem starken Team zu ermöglichen. Gleichzeitig haben die Towerstars einige interessante Spieler in ihren Reihen, die sich für Einsätze bei uns empfehlen können“, betonte ERC Sportdirektor Larry Mitchell im Anschluss an das Treffen. „Mit Peter Russell steht darüber hinaus ein sehr guter Trainer und ausgewiesener Fachmann an der Bande, was für junge Spieler ebenfalls von großer Bedeutung ist. Ich freue mich auf den regelmäßigen Austausch mit Daniel Heinrizi und Peter Russell und bin sicher, dass unsere Zusammenarbeit erfolgreich sein wird“, ergänzte Larry Mitchell.

Für die Towerstars wird sich die Möglichkeit eröffnen, vier bis fünf Spieler aus dem U23 Bereich mit Förderlizenzen für den neuen PENNY DEL Kooperationspartner auszustatten, mehr als ein halbes Dutzend kommen aus dem Kader der Panther für eine DEL2 Spielberechtigung infrage. Um welche Spieler es sich handelt, wollen die Verantwortlichen beider Clubs zu einem späteren Zeitpunkt genauer definieren.

Print Friendly, PDF & Email