rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

Stadtverwaltung bleibt trotz Corona-Einschränkungen erreichbar

Presse- und Service Infos der Stadt Ravensburg. Archivbild: F.Enderle

Die städtischen Ämter in den Rathäusern haben wegen des Corona-Virus für den persönlichen Publikumsverkehr zwar geschlossen, sind aber dennoch bei Fragen und in dringenden Angelegenheiten zu den üblichen Geschäftszeiten in aller Regel erreichbar. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Ravensburg seien zum Großteil im Homeoffice tätig, zum Teil in den Büros vor Ort. “Damit sind das Funktionieren und die Erreichbarkeit der Stadtverwaltung gewährleistet”, so die Stadt. Bereits vor einigen Wochen wurden unverzichtbare Aufgaben in der Verwaltung definiert und festgelegt, wie diese während der besonderen Situation aufgrund des Corona-Virus weiterlaufen können. Die Koordinierungsgruppe in der Stadtverwaltung hat frühzeitig die Weichen für den Betrieb der Stadtverwaltung unter erschwerten Bedingungen gestellt. Wichtige Aufgaben, wie etwa die Bürgerdienste, die soziale Sicherung, Aufgaben der Ortspolizeibehörde, die Sicherung des Zahlungsverkehrs, Informationstechnologie und die Arbeiten des Betriebshofs laufen uneingeschränkt weiter.

Die Stadtverwaltung hat innerhalb kürzester Zeit die Organisation der Arbeitsplätze und der Arbeitsprozesse angepasst. So wurden beispielsweise mehrere voneinander unabhängige Teams für die Erledigung einer gleichen Schlüssel-Aufgabe gebildet. Falls ein Team ausfallen sollte, steht das andere in den Startlöchern und kann übernehmen. Teilweise wurden Mitarbeitenden für Sonderdienste eingeteilt, damit Teams von besonders wichtigen Aufgaben verstärkt werden. Dadurch können telefonische Info-Hotlines angeboten werden. Zudem setzt die Stadtverwaltung in breiter Linie auf Homeoffice. Alle Mitarbeitenden rufen regelmäßig ihre E-Mails ab. Besprechungen finden oftmals telefonisch statt. Die Möglichkeit von Videokonferenzen wird kurzfristig eingeführt. Teilweise wurden Urlaubssperren ausgesprochen.

“Wir sind weiter für die Ravensburgerinnen und Ravensburger da. Mir ist wichtig, dass alle wissen, dass wir als Stadtverwaltung hart arbeiten, damit das auch so bleibt.”

Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp

So wird sichergestellt, dass zum einen die Beschäftigten vor der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus geschützt werden, die Stadtverwaltung somit ihren Beitrag zur Reduzierung der Ausbreitungsgeschwindigkeit leistet, und zum anderen, dass alle anfallenden wesentlichen Arbeiten weiter erledigt werden. Damit können die Bürgerinnen und Bürger die Dienstleistungen weiter in Anspruch nehmen. Der Schutz der Beschäftigten wurde ebenfalls in den Vordergrund gestellt. Aus diesem Grund wurden die Rathäuser für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Allerdings können in dringenden Angelegenheiten Termine vereinbart werden. Auch die telefonische Erreichbarkeit und die Erreichbarkeit per E-Mail ist gewährleistet.

Wichtige Telefonnummern Stadt Ravensburg:
  • Telefonzentrale der Stadtverwaltung Ravensburg: 0751 82-0
  • Bürgeramt: 0751 82-251
  • Standesamt
    Geburten: 0751 82-228
    Sterbefälle: 0751 82-227
    Eheschließungen: 0751 82-226
  • Ordnungsamt:
    Ortspolizeibehörde: 0751 82-352
    Ausländerbehörde: 0751 82-190
  • Amt für Soziales und Familie: 0751 82-436
  • Bürgerservice Bauen 0751 82-799
  • Kulturamt: 0751 82-325 (Mo bis Fr von 9-12 Uhr)

Die Arbeit des Gemeinderates läuft ebenfalls weiter. Ausschusssitzungen finden statt. Dabei sitzen die Stadträtinnen und Stadträte im Großen Sitzungssaal ausreichend weit auseinander. Die Sitzungen des Gemeinderates als großes Gesamtgremium finden derzeit nicht statt, wichtige Beschlüsse werden im Umlaufverfahren gefasst.

Die Stadt Ravensburg ist durch den umgestellten Verwaltungsbetrieb in der Lage, ihre Aufgaben weiterhin zu erledigen und auf alle Entwicklungen in der Coronakrise zu reagieren.