rv-news.de
Allgemein

Lichterfest Vorbereitung laufen auf Hochtouren

Bild: Marcel Martetschläger

Seit September wird in der offenen Werkstatt im Kapuziner Kreativzentrum  an großen Leuchtskulpturen für die Parade am 15. Februar gebaut. Am Wochenende darf intensiv mitgebastelt werden.

Am 15. Februar findet das erste Lichterfest Ravensburg statt. Künstler und Gestalter werden rund um den Gespinstmarkt Lichtinstallationen und beleuchtete Großskulpturen präsentieren und in einer abendlichen Parade werden Laternen und übergroße Leuchtkörper durch die Roßbach- und Marktstraße getragen. Als besonderes Highlight sollen die Figuren anschließend in der Brotlaube versteigert werden. Das Festival für Figuren- und Lichtkunst sieht sich nicht als professionelles Light-Art Festival, sondern als eines von der Bevölkerung getragenes Community-Art Projekt, welches in dieser Form einzigartig im Süddeutschen Raum ist. Die Initiative zum Lichterfest stammt vom Deutsch-Syrischer Freundschaftsverein Oberschwaben-Allgäu e. V. und dem Kapuziner Kreativzentrum. Unterstützt wird das Projekt vom Kulturamt Ravensburg und dem Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg.

Zur Vorbereitung des Lichterfestes wird im Kreativzentrum seit September 2019 fleißig an großen Lichtskulpturen aus Weidenruten, Bambusstäben und Seidenpapier gewerkelt. Mitgearbeitet haben bereits lokale und internationale Künstler, Bildungseinrichtungen aus der Region, Migrantenorganisationen, Vereine und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen. Diesen Sonntag von 11 – 18 Uhr lädt das Kapuziner Kreativzentrum im Rahmen des Kapuzinertags zum großen Laternenbasteln für Groß und Klein ein. Künstlerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.