rv-news.de
Wirtschaft und Business

Innovationspreis des Landes für die Firma Forcam

Gratulation zum Innovationspreis des Landes durch August Schuler MdL an die FORCAM-Geschäftsführer Oliver Hoffmann und Dr. Andrea Rösinger. Bild: Wahlkreisbüro Schuler

Industrie 4.0, Internet der Dinge, Digitale Transformation sind Kernthemen der Firma Forcam. Vor wenigen Wochen hat das Unternehmen aus Ravensburg-Weißenau durch Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg erhalten.

Anlässlich eines Informationsbesuches gratulierte Landtagsabgeordneter August Schuler den Geschäftsführern Oliver Hoffmann und Dr. Andrea Rösinger. Am Hauptsitz Ravensburg bietet die 2001 gegründete IT-Firma bereits 100 Arbeitsplätze an, zusammen mit den weiteren Geschäftsstellen in Deutschland (St. Leon-Rot, Böblingen), den USA, China und England sind es 220 IT-Experten gesamt. Forcam ist ein weltweit führender Anbieter von digitalen Fertigungssteuerungen. Mit ihren „Cloud-Plattform-Lösungen“ kann die Produktions-Effizienz der Kunden deutlich gesteigert werden. Während den Gründungsjahren hat Forcam vor allem große Automobilfirmen und deren Zulieferer betreut. Inzwischen gehört auch der industrielle Mittelstand zu den Forcam-Kunden.

„Mit innovativen IT-Programmen digitalisieren wir die mittelständischen Fertigungsunternehmen etwa im Maschinenbau und bringen damit Arbeitsplätze nach Deutschland zurück. Das trägt zur Nachhaltigkeit und zum sozialen Friede bei“, so die Geschäftsführer Hoffmann und Rösinger. Zur Unternehmensphilosophie gehört auch die Zusammenarbeit mit Studenten, Professoren und dem „Digital Lab“ der Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU).