rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

Gottesdienste starten unter besonderen Bedingungen

Archivbild: Kim Enderle

In vier katholischen Kirchen in der Ravensburger Kernstadt werden vom kommenden Samstag (9. Mai) an nach acht Wochen Corona-Pause wieder Sonntags-Gottesdienste gefeiert. Dafür müssen sich die Christen allerdings anmelden, weil die Plätze begrenzt sind.

Dabei dürfen die Teilnehmer, die in häuslicher Gemeinschaft leben (z. B. Familien, Ehepaare) zusammensitzen, alle anderen erhalten Plätze mit einem Mindestabstand. Vom 13. Mai an werden auch werktags wieder Eucharistiefeiern angeboten.

Die Gottesdienstzeiten an den Samstagen und Sonntagen sind wie gewohnt. Den Auftakt bilden die Vorabendmessen am Samstag um 18 Uhr in Heilig Kreuz und um 18.30 Uhr in St. Christina, hier können 12 bzw. 10 häusliche Gemeinschaften bzw. Einzelpersonen mitfeiern. Zu den Sonntagsgottesdiensten in Liebfrauen um 10 Uhr sind 40 häusliche Gemeinschaften und um 10.30 Uhr in Christkönig 24 zugelassen. In St. Jodok wird es zunächst jeden Sonntagabend um 19 Uhr ein Ritual geben, zu dem jeweils 40 Teilnehmer zugelassen sind; eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich.

Regeln wegen Infektionsschutz

Pfarrer Hermann Riedle betont, dass es „einige Regeln zu beachten gibt, damit der Infektionsschutz gewahrt bleibt und eine würdige Feier möglich ist“. Personen mit Krankheitssymptomen können nicht an Gottesdiensten teilnehmen. Der Mindestabstand beträgt für die Gottesdienstbesucher nach allen Seiten zwei Meter und zwar beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie während des Gottesdienstes. Deshalb müsse die Teilnehmerzahl begrenzt werden. Am Eingang könne man die Hände desinfizieren. Ordner werden den Mitfeiernden den Sitzplatz zuweisen. Jeder Gottesdienstteilnehmer sollte einen Mundschutz mitbringen, der bei der Kommunion zu tragen ist. Es wird empfohlen, den Mundschutz während des ganzen Aufenthalts in der Kirche zu tragen.

Anmeldung bis Freitag 12 Uhr notwendig

Für die Teilnahme am Samstagabend und Sonntag muss man sich für alle vier Gottesdienstorte beim Pfarrbüro Liebfrauen / St. Jodok jeweils bis Freitag 12 Uhr anmelden: Tel. 0751 36196-0, E-Mail: liebfrauen.ravensburg@drs.de. Dabei wird die Platznummer mitgeteilt. Bei Bedarf wird eine Warteliste erstellt, die beim nächsten Gottesdienst berücksichtigt wird. Die Sonntagspflicht bleibe aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen ausgesetzt. Wer zu einer Risikogruppe gehört, könne weiterhin die Gottesdienste im Fernsehen und auf digitalen Medien mitfeiern.

Regel für Kommunionempfang

Für den Kommunionempfang ist es erforderlich, dass die Gottesdienstteilnehmer einen Mundschutz tragen, Kommunionhelfer kommen an den Platz und legen ihnen mit Abstand die Hostie in die Hand. Weil der gemeinsame Gesang nicht möglich ist, werden die Gottesdienste von Orgel, Vorsängern oder einer kleinen Chor-Schola mitgestaltet. Die Kollekte wird an den Ausgängen eingesammelt.

Werktagsgottesdienste

Für die Werktagsgottesdienste ist keine Anmeldung notwendig. Sie finden kommende Woche zunächst nur am Mittwoch sowie Donnerstag (9 Uhr) und Samstag (8 Uhr) in Liebfrauen und am Donnerstag (18.30 Uhr) in St. Christina statt. Ab 18. Mai werden folgende Werktagsgottesdienste angeboten: Montag, 19 Uhr Liebfrauen, Dienstag, 19 Uhr Christkönig, Mittwoch, 18.30 Uhr Heilig Kreuz, Donnerstag, 18.30 Uhr St. Christina, Freitag, 19 Uhr Liebfrauen, Samstag, 8 Uhr Liebfrauen (anschließend Beichtgelegenheit in der Marienkapelle).

Das Rosenkranzgebet wird zu den üblichen Zeiten angeboten, die Abstandregel zwei Meter gilt dafür ebenfalls. Das Mittagsgebet am Samstag in Liebfrauen wird wieder ab Juni angeboten. Am Fest Christi Himmelfahrt (21. Mai) findet die Eucharistiefeier um 10 Uhr in Liebfrauen statt (mit Anmeldung), bei Bedarf zusätzlich um 10.30 Uhr in Christkönig. Öschprozession und Feldmesse sind in diesem Jahr leider nicht möglich.