rv-news.de
Sport Top-Thema

Oberliga-Aufsteiger Regensburg ist zu Gast

Charlie Sarault wird die nächsten Spiele verpassen. Bild: Kim Enderle

Zum Auftakt eines verlängerten und anspruchsvollen Wochenendes empfangen die Ravensburg Towerstars den amtierenden Oberligameister und Aufsteiger Eisbären Regensburg.

Es ist schon über 14 Jahre her, dass die Towerstars die Eisbären Regensburg bei einem Zweitligaspiel zu Gast in der CHG Arena hatten. Die Domstädter mussten nach einem finanziellen und strukturellen Neuanfang hart um die Wiederkehr in die Zweitklassigkeit kämpfen und dank der Meisterschaft in der vergangenen Oberliga Saison hat es endlich geklappt. Offensichtlich ist, dass das Team von Trainer Max Kaltenhauser die damit verbundene Euphorie mit in die neue DEL2 Saison konservieren konnten. Aktuell belegt Regensburg mit 17 Punkten Rang 9 der Tabelle. Das einzige Manko des vor allem defensiv gut abgestimmten und besetzten Teams ist die Auswärtsschwäche. Mit fünf Punkten aus sechs Spielen hinkt man der Konkurrenz zum jetzigen Zeitpunkt hinterher.

Dass Regensburg ein brandgefährliches und konterstarkes Team aufs Eis schickt, davon konnten sich die Oberschwaben bereits selbst am 23. September überzeugen. Hier mussten sie nach zweimaligem Rückstand am Ende sogar noch froh sein, dass zumindest ein Punkt nach regulärer Spielzeit aus der Donau Arena mitgenommen werden konnte. „Zwar hatten die Eisbären immer wieder auch Ausfälle, aber die Schlüsselspieler scoren gut und sie gewinnen Spiele. Für uns wird das eine anspruchsvolle Aufgabe“, betont Towerstars Coach Tim Kehler bei seiner Vorschau auf das Heimspiel am Freitagabend.

Die personelle Lage: Zwar ist der zuletzt verletzte Stürmer Marvin Drothen bereits wieder im Aufbautraining, ein Einsatz am kommenden langen Wochenende käme allerdings noch zu früh. Ebenfalls nicht dabei ist Stürmer Charlie Sarault, dies jedoch aus einem erfreulichen Grund. Er wird in Kürze Vater und reiste daher in die kanadische Heimat, um bei der Geburt dabei sein zu können.

Tickets für das Heimspiel gegen Aufsteiger Regensburg gibt es wie gewohnt im Fanshop in der Marktstraße 20, allen VVK-Partnern von Reservix, online im Ticket-Webshop sowie an der Abendkasse.

Schon die Schatten voraus werfen auch die nächsten Auswärtsspiele am Sonntag und Dienstag kommender Woche. Hier sind die Towerstars in Bad Nauheim sowie Krefeld zu Gast. Um die Reisezeit zu optimieren, werden die Oberschwaben in Bad Nauheim übernachten und von dort aus direkt nach Krefeld weiterreisen. „Wir treten da bei zwei ganz schweren Gegnern an und ich bin unserer Clubführung äußerst dankbar, dass man die Reise für uns so optimieren konnte“, betont Trainer Tim Kehler.

Alle Spiele der DEL2 werden live vom Streamanbieter „SpradeTV“ übertragen. Fans, die nicht selbst zum Heim- oder Auswärtsspiel kommen können, erhalten so eine attraktive Alternative.