rv-news.de
Kultur und Events

Ausstellung mit Werken von Romain Finke

Bilder: Akademi Diözese Rottenburg-Stuttgart

Die Kunstwerke von Romain Finke, der in Ravensburg lebte, sind das bleibende Vermächtnis eines Mannes, der das Leben und die Kunst liebte. Das möchte die retrospektiv angelegte Ausstellung der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Tagungshaus Weingarten zeigen.

Posthum ein Œuvre zu würdigen, ist einerseits erfreulich, weil eine Zusammenschau präsentiert, wie die Entwicklung eines Künstlerlebens vorangeschritten und wie konsequent sie gewesen ist. Im Fall von Romain Finke wird die Stimmung getrübt, da der Künstler erst im Frühjahr verstarb und das mit knapp 70 Jahren viel zu früh. Diese Retrospektive, die unter Mithilfe von Verwandten, Freunden und Kennern des Künstlers entstanden ist, wird somit zu einer Gedächtnis-Ausstellung. Es ist die erste nach dem Ableben von Romain Finke. Stets wurde versucht zu erspüren, wie Finke die Zusammenschau konzipiert hätte.

Im Erdgeschoss werden die „paperfacts“ aus den 1990er Jahren und Arbeiten aus der Serie „Tiepolo“ zu Beginn der 2000er Jahre hängen. Im 1. Obergeschoss des Tagungshauses werden Werke aus der Serie „splish/splash“ und „2753 To the People of New York City“ präsentiert. Sie sind neueren Datums. Vor allem die eindrückliche Werkreihe „2753“ veranschaulicht das künstlerische Vorgehen des Ravensburgers bis kurz vor seinem Ableben. Jedem der 2753 Toten, die beim Attentat auf das World Trade Center am 9. September 2001 ihr Leben verloren haben, widmete Finke eine gemalte Arbeit. Doch der Bilderzyklus blieb unvollendet. Wie hätten die fehlenden 200 Blätter ausgesehen …?

Der Publizist Dr. Herbert Köhler, ein Freund des Künstlers, wird in das Werk einführen und es würdigen. Während der Ansprache werden O-Töne von Romain Finke eingespielt. Finke ist zeitlebens Jazz-Fan gewesen; er vermerkte in seinen Aufzeichnungen den Jazz-Spieler Sigg aus Wangen. Der Bandleader Stefan Sigg wird gemeinsam mit Lothar Kraft die Vernissage musikalisch umrahmen.

Für die Vernissage ist eine Anmeldung aufgrund der Corona-Bedingungen erforderlich: https://www.akademie-rs.de/vakt_23570  Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Teilnahme über unser aktuelles Hygienekonzept: www.akademie-rs.de/hygienekonzept.

Vernissage 7. November 2021, 11 Uhr
Ausstellung 7. November 2021 bis 6. März 2022
Öffnungszeiten 9 bis 18 Uhr, samstags und sonntags auf Anfrage
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart,  Tagungshaus Weingarten, Kirchplatz 7, 88250 Weingarten

Print Friendly, PDF & Email