rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 16. November 2020


Bad Waldsee

Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Mit schweren Kopfverletzungen musste am Sonntag gegen 14.30 Uhr ein 82-Jähriger in ein Klinikum eingeliefert werden, nachdem er mit seinem Pedelec verunfallt war. Der Mann wollte von der Aulendorfer Straße auf den dortigen Gehweg wechseln, übersah den hohen Bordstein und stürzte. Hierbei zog sich der Rentner, der keinen Helm trug, die schweren Verletzungen am Kopf zu.


Wangen

Unbekannter schleicht sich in Wohnung

Heftig erschrocken ist am Samstag gegen 15.30 Uhr eine Anwohnerin in der Ebnetstraße, nachdem sie in ihrer Wohnung einen fremden Mann antraf. Der etwa 60-jährige Unbekannte kramte dort in ihren Sachen herum und fragte die Frau nach Geld. Durch lautes Schreien konnte sie den Fremden vertreiben, ohne dass dieser etwas entwenden konnte. Der Tatverdächtige trug eine rote Daunenjacke und eine dunkle Hose. Er ist ca. 170 cm groß und hat kurze graue Haare. Hinweise nimmt die Polizei Wangen unter 07522/9840 entgegen.

Scheiben eingeschlagen

Vier Scheiben am Eingang der Berger-Höhe-Schule wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag von Unbekannten beschädigt. Dabei zersplitterten drei der Scheiben, bei einer weiteren Scheibe brach das Glas komplett aus. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei Wangen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Graffiti-Sprayer unterwegs

Ein bislang unbekannter Täter war am Wochenende im Stadtgebiet unterwegs und beschädigte mit linksgerichteten Farbschmierereien mehrere Wände. In der Nacht von Freitag und Samstag besprühte der Unbekannte ein Parkhaus im Webereiweg und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. In der Folgenacht machte er sich an einer Garage im Rotgerberweg zu schaffen. Dort entstand Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Wer Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen unter 07522/9840 zu melden.

Vogt

Mit knapp 3 Promille am Steuer

Nicht schlecht staunten Polizeibeamte am Sonntag um kurz nach 16 Uhr bei der Kontrolle einer 38-jährigen Seat-Lenkerin. Da ihnen bei der Überprüfung deutlicher Alkoholgeruch entgegenschlug, veranlassten die Polizisten bei der Frau einen Atemalkoholtest. Dieser ergab 2,8 Promille, weshalb durch die Beamten eine Blutentnahme in einer Klinik angeordnet wurde. Der Führerschein der 38-Jährigen wurde sichergestellt. Aufgrund ihres labilen Gesundheitszustands begab sich die Frau im Anschluss in ärztliche Behandlung. Auf Sie kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Isny

Fenster am Kindergarten eingeschlagen

Bislang unbekannte Täter haben am evangelischen Kindergarten in der Eberzstraße in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Fenster eingeschlagen. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mit Gullideckel Fenster eingeworfen

Auf frischer Tat nahm ein Zeuge am Samstag gegen 1.30 Uhr in der Bahnhofstraße einen Betrunkenen fest, nachdem dieser mit einem Gullideckel das Fenster eines Geschäfts eingeworfen hatte. Die alarmierten Polizeibeamten stellten bei dem 17-jährigen Tatverdächtigen einen Alkoholgehalt von über 2 Promille fest. Der junge Mann muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.


Leutkirch

Hochsitz beschädigt

Vermutlich mit einem Böller haben Unbekannte im Laufe der vergangenen Woche einen Hochsitz in einem Waldstück bei Unterzeil beschädigt. An dem Jägerstand barsten die Tür und die Fenster, wodurch Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro entstand. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Leutkirch unter 07561/84880 entgegen.

Zwei leicht Verletzte bei Unfall

Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 14.40 Uhr in der Wurzacher Straße ereignet hat. Ein 77-jähriger Fahrradfahrer wollte am Ortsende auf den Radweg linksseitig der L 308 wechseln und übersah dabei einem Motorradfahrer, der in gleicher Richtung unterwegs war. Der 69-Jährige Honda-Lenker leitete eine Vollbremsung ein, stürzte und rutschte mit seinem Kraftrad gegen den 77-Jährigen. Bei der Kollision wurden beide Zweiradfahrer leicht verletzt. Während der 69-Jährige seine Fahrt fortsetzen konnte, wurde der Fahrradfahrer vorsorglich in eine Klinik eingeliefert.