rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 14. Oktober 2020


Bargeld entwendet

In der Nacht zum Dienstag ist ein unbekannter Täter gewaltsam durch eine Tür in die Geschäftsräume einer Firma in der Schussenstraße ein gedrungen und hat aus einer vorgefundenen Kasse rund 400n Euro Bargeld entwendet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu wenden.


Leicht verletztes Kind

Als eine 46-jährige Autofahrerin am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr von der Brechenmacher Straße nach rechts auf den Hallenbad-Parkplatz abbiegen wollte, sah sie erst im letzten Moment ein fünfjähriges Mädchen, das in der Hocke auf dem Gehweg in der Einfahrt saß und Blätter sammelte. Die Frau bremste sofort ab und das Kind fiel zu Boden. Die Fünfjährige, deren Vater sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befand, wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Bislang ist nicht geklärt, ob das Mädchen von dem Auto leicht erfasst worden oder nur gestürzt ist.


Auto gestreift

Nur etwa zehn Minuten war am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr ein BMW X1 auf dem Feneberg-Parkplatz in der Meersburger Straße abgestellt, als ein unbekannter Fahrzeuglenker den geparkten Pkw streifte und einen Fremdschaden von rund 2.000 Euro anrichtete. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.