rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Bad Waldsee

Tresor aus Wohnhaus entwendet

Ein Möbeltresor wurde in der vergangenen Woche aus dem Wohnhaus eines 85-Jährigen in Bad Waldsee entwendet. Das leere Behältnis wurde in der näheren Umgebung in einem Waldstück aufgefunden. In dem Tresor hatten sich Bargeld und persönliche Dokumente befunden. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Diebstahl kam.


Bad Wurzach

Fahrzeuglenkerin stark betrunken

Starken Alkoholgeruch und eine halbleere Flasche Chantre stellten Polizisten bei einer 46-jährigen Autofahrerin am Mittwoch gegen 3 Uhr in Bad Wurzach fest. Die Frau war den Beamten aufgefallen, da sie zunächst mit ihrem VW an dem Streifenwagen vorbeifuhr und sich dann auf einem Parkplatz in ihrem Auto versteckte. Bei der Kontrolle wurde den Ordnungshütern sofort klar, warum: die Frau war so betrunken, dass ihr nicht einmal ein Atemalkoholtest gelang. Sie musste sich daher einer Blutentnahme in einer Klinik unterziehen. Ihren Führerschein behielten die Beamten ein. Auf die Autofahrerin kommt nun einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.


Wangen

Bei Zusammenstoß leicht verletzt

Eine leicht verletzte Person und etwa 3000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 12.30 Uhr im Hatternholz Weg ereignete. Eine 47-jährige Fiat-Lenkerin fuhr mit ihrem Fahrzeug beim Wenden rückwärts und erkannte nicht, dass hinter ihr eine 36-jährige Mercedes-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug wartete. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch die 36-Jährige leicht verletzt wurde. Ihre beiden mit im Fahrzeug befindlichen Kinder wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Scheiben eingeschlagen – Polizei sucht Zeugen

Gleich zwei Scheiben eines Vereinsheims im Auwiesenweg wurden vermutlich am Dienstagnachmittag eingeschlagen. Die bislang unbekannten Täter schlugen mit einem harten Gegenstand die Fenster zum Aufenthaltsraum und zur Toilette ein. Dabei entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wangen unter 07522/9840 entgegen.

Betrunkener Autofahrer

Deutliche Anzeichen auf Alkoholkonsum stellten Beamte des Polizeireviers Wangen bei der Kontrolle eines 73-jährigen Seat-Fahrers am Dienstag gegen 23 Uhr in Wangen fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Der Mann muss nun mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot rechnen.

Lkw streift Balkon

Schaden in noch unbekannter Höhe entstand bereits am Montag in Hatzenweiler, als ein Lkw den Balkon eines Wohnhauses touchierte. Zeugen konnten beobachten, wie der Fahrer des Lastwagengespanns nach dem Unfall kurz ausstieg und sein Fahrzeug begutachtete. Danach fuhr der Mann davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Zeugen konnten sich das Kennzeichen notieren und die Polizei verständigen. Auf den Fahrer kommt nun eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht zu.


Bad Waldsee

Kollision von Pkw und Roller

Schwere Verletzungen trug ein 60-jähriger Rollerfahrer davon, als er am Dienstag gegen 14.15 Uhr in der Biberacher Straße mit dem VW eines 34-Jährigen zusammenstieß. Der VW-Lenker wollte von der Steinstraße nach links in Richtung B30 abbiegen und erkannte, dass der Rollerfahrer den Blinker nach rechts gesetzt hatte. In der Annahme, dass der 60-Jährige in die Steinstraße abbiegen will, bog er nach links in die Biberacher Straße ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Rollerlenker, der weiter geradeaus fuhr. Dieser stürzte und musste zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Er trug zwar einen Helm, jedoch keine Schutzkleidung. Der Roller musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 3500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen hinsichtlich des gesetzten Blinkers aufgenommen.

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr, als eine 21-Jährige mit ihrem Suzuki auf der B 30 zwischen Gaisbeuren und Enzisreute auf den vor ihr verkehrsbedingt haltenden Fiat eines 46-Jährigen auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat auf einen davor ebenfalls haltenden Nissan geschoben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


Altshausen

Gartentor bringt Radfahrerin zu Fall

Eine Windböe wurde einer 48-jährigen Pedelec-Fahrerin zum Verhängnis, als sie am Dienstag gegen 14.30 Uhr den Gemeindeverbindungsweg entlang der Bahnlinie in Richtung K 7957 befuhr. Auf Höhe der Schrebergärten drückte der Wind ein nicht ordnungsgemäß installiertes Gartentor auf, welches in die Fahrbahn ragte und die Radfahrerin zu Fall brachte. Die Frau erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Besitzer des Gartengrundstücks aufgenommen.


Kißlegg

Arbeitsunfall

Schwere Verletzungen trug am Dienstag gegen 15 Uhr ein 39-Jähriger in Wengen davon, als er sich bei Dachdeckerarbeiten mit einer Handkreissäge in die Hand sägte. Der schnellen Reaktion seines Arbeitskollegen hatte er es zu verdanken, dass ihm schnell geholfen werden konnte. Der 53-Jährige band die Verletzung kurzerhand mit seinem Gürtel ab und machte durch Rufe auf die Notsituation in luftiger Höhe aufmerksam. Ein Anwohner reagierte sofort und rief den Notruf. Um den 39-Jährigen vom Dach zu bergen, rückte die Höhenluftrettung mit einem Hubschrauber an. Darüber hinaus waren auch die Feuerwehren Kißlegg und Waltershofen mit insgesamt fünf Fahrzeugen vor Ort. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.


Leutkirch

Auffahrunfall fordert zwei Leichtverletzte

Leichte Verletzungen trugen die beiden Insassen eines VW Golf am Dienstag gegen 17.40 Uhr an der Einmündung der L 318 Höhe Urlau davon. Die 20-jährige Lenkerin eines VW Polo erkannte zu spät, dass der Golf an der Stoppstelle steht und fuhr von hinten auf ihn auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von wenigen hundert Euro. Die beiden Verletzen im Alter von 41 und 51 Jahren begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Betäubungsmittel geschmuggelt und unter Drogen gefahren

Deutliche Anzeichen auf Drogeneinfluss stellten Beamte der Autobahnfahndung am Dienstag gegen 18.45 Uhr bei einem ungarischen Mercedes-Lenker auf der A 96 fest. Bei einer Durchsuchung wurde bei dem 23-Jährigen sowie dessen 24-jährigem Beifahrer Marihuana gefunden. Die Polizei erhob eine Sicherheitsleistung und veranlasste bei dem Fahrer eine Blutprobe in einer Klinik. Ihr Fahrzeug mussten die jungen Männer stehen lassen.

Autofahrer steht unter Alkoholeinfluss

Alkoholgeruch nahmen Beamte des Polizeireviers Leutkirch bei der Verkehrskontrolle eines 24-jährigen Audi-Fahrers am Dienstag gegen 23.30 Uhr in Herlazhofen wahr. Ein Alkoholtest ergab 0,5 Promille. Den jungen Mann erwarten nun ein saftiges Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot.