rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen aus dem Stadtgebiet vom Mittwoch, 31. März 2021

Dieb auf frischer Tat ertappt

Eine Polizeistreife nahm am Dienstag gegen 13 Uhr einen 31-jährigen Mann vorläufig fest, der in der Jahnstraße mit Diebesgut unter dem Arm aus einem Baustellengelände kam. Der 31-Jährige hatte eigenen Angaben zufolge das Arbeitsmaterial aus einem Lager entwendet. Weil die Beamten an dem Gebäude Aufbruchspuren feststellten, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Der 31-Jährige wird nun entsprechend angezeigt.

Unfallbeteiligte leicht verletzt

Leichte Verletzungen zogen sich die beiden Unfallbeteiligten bei einem Auffahrunfall am Dienstag gegen 11 Uhr in der Wangener Straße zu. Ein 35-jähriger Skoda-Lenker war stadteinwärts unterwegs und erkannte zu spät, dass eine vorausfahrende 55-Jährige mit ihrem BMW verkehrsbedingt anhielt. Bei der folgenden Kollision entstand Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Während der 35-Jährige zur Behandlung seiner Verletzungen in eine Klinik gebracht wurde, begab sich die 55-Jährige selbstständig in ärztliche Behandlung.

Radfahrer übersehen – Unfall

Mehrere hundert Euro Sachschaden waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag kurz nach 7.30 Uhr in der Charlottenstraße ereignet hat. Beim Ausfahren aus einem Parkhaus war die Sicht einer 57-jährigen BMW-Lenkerin durch ein geparktes Fahrzeug eingeschränkt, weshalb die Frau einen 54 Jahre alten Pedelec-Lenker übersah. Der Radler konnte einer Kollision mit dem BMW ausweichen, kam jedoch durch das Ausweichmanöver zu Fall. Bei dem Sturz prallte das Pedelec gegen einen geparkten VW. Der Radfahrer trug einen Helm und wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt.