rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Freitag, 23. Oktober 2020


Bad Wurzach

Leicht verletzt nach Unfall

Leichte Verletzungen und Totalschaden am Fahrzeug waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 13.45 Uhr auf der L 317 zwischen Arnach und Rimmeldingen ereignete. Der 51-jährige Lenker eines Ford Focus musste sein Fahrzeug kurz nach Arnach wegen Gegenverkehrs nach rechts lenken. Als er hierbei auf das Bankett kam, lenkte er wiederum nach links, wodurch sein Fahrzeug ins Schleudern geriet. Der Ford driftete auf den linken Grünstreifen und prallte dort gegen einen Erdhügel. Von dort schleuderte das Fahrzeug mit drei geplatzten Reifen wieder zurück auf die Fahrbahn. Bei dem Aufprall verletzte sich der 51-Jährige leicht. Der Ford wurde stark beschädigt und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Anrufer geben sich als Enkel aus

Hellhörig wurde am Donnerstag gegen 16.45 Uhr eine 76 Jahre alte Frau, als ein männlicher Anrufer bei ihr anrief und sich als ihr Enkel ausgab. Als sie ihm Fragen stellte, konnte dieser jedoch nicht einmal seinen Namen nennen. Da die Frau Zweifel hatte, dass es sich wirklich um ihren Enkel handelt, legte sie auf und verständigte die Polizei. Ebenfalls nicht beeindrucken ließ sich eine 83-Jährige, als sie am Donnerstag gegen 17.30 Uhr einen Anruf von einer Frau erhielt, die sich als ihre Enkelin ausgab. Die unbekannte Anruferin behauptete, dass sie ein Haus gekauft habe und bat deshalb um einen fünfstelligen Geldbetrag. Die betagte Frau reagierte jedoch geistesgegenwärtig, beendete das Gespräch und rief sofort ihre echte Enkelin an. Die Polizei ermittelt nun in beiden Fällen wegen versuchten Betrugs.


Leutkirch

Traktor brennt vollständig aus

Aus bislang ungeklärter Ursache hat am Donnerstag gegen 13 Uhr bei Friesenhofen ein Traktor Feuer gefangen. Nach dem Einholen von Gras stellte der Besitzer das Fahrzeug auf dem Hof ab. Als die Landmaschine aufgrund der Hitzeentwicklung anfing zu hupen, bemerkte die Frau des Besitzers den Brand. Dieser reagierte schnell und zog den Traktor mit einem weiteren Schlepper auf ein freies Feld, wo die Flammen von der Feuerwehr gelöscht werden konnten. Ein Übergreifen der Flammen auf das nahestehende Gebäude konnte so verhindert werden. An dem Trecker entstand Totalschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Fahrzeug gestreift

Zeugen sucht die Polizei zu einem Unfall, der sich am Donnerstag zwischen 12.15 und 13 Uhr in der Spitalgasse ereignet hat. Ein geparkter grauer Skoda wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeuglenker angefahren. Dabei entstand Sachschaden an der Fahrerseite des Skoda. Der Unbekannte fuhr ohne seine Personalien zu hinterlassen weiter. Hinweise nimmt die Polizei Leutkirch unter 07561/84880 entgegen.


Isny

Zwei Leichtverletzte nach Vorfahrtsmissachtung

Leichte Verletzungen erlitten die beiden Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 19 Uhr auf der L 318 auf Höhe der Senngutstraße ereignete. Der 81 Jahre alte Lenker eines Citroen war im Begriff, die L 318 in Richtung Kleinhaslach zu überqueren und übersah dabei eine aus Richtung Leutkirch kommende 31-Jährige mit ihrem Skoda. Beim Zusammenstoß der beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro. Beide verunfallten Fahrzeuge mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Fahrerin des Skoda wurde zur Behandlung ihrer Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.


Wangen

Anrufer geben sich als Enkel aus

Nicht ins Bockshorn jagen ließen sich zwei Frauen, die am Donnerstag zwischen 13 und 13.30 Uhr unabhängig voneinander von einem Mann angerufen wurden, der sich als ihr Enkel ausgab. In beiden Fällen sagte der Anrufer, dass er der Cousin bzw. der Enkel sei und Geld benötigen würde. Sowohl die 70-Jährige als auch die 80-Jährige beendeten das Gespräch jedoch sofort und verständigten die Polizei. In beiden Fällen ermitteln die Beamten wegen versuchten Betrugs.