rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 14. Oktober 2020


Beim Dieselabschlauchen ertappt

Offensichtlich auf das Abschlauchen von Dieselkraftstoff hatte sich ein 58-Jähriger spezialisiert, der in der Nacht zum heutigen Mittwoch gegen 01.15 Uhr von Beamten der Polizeireviere Weingarten und Ravensburg auf frischer Tat in Reute angetroffen und vorläufig festgenommen werden konnte. Der mutmaßliche Täter hatte sich bereits auf einem Firmengelände an einem Erdtank zu schaffen gemacht, eine mobile Pumpe installiert und mehrere Kanister bereitgestellt, als er von den Polizisten überrascht und dingfest gemacht wurde. In seinem Transportfahrzeug stellten die Beamten über 20 weitere Kanister mit einem Fassungsvermögen von jeweils 15 bis 20 Litern fest. Die Ermittlungen des Polizeipostens Bad Waldsee dauern an.

Einbruch in Einkaufsmarkt

Bei einem Einbruch in einen Elektrofachmarkt in der Straße “Im Ballenmoos” haben unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag zwischen Mitternacht und 03.20 Uhr Iphones im Wert von rund 30.000 Euro erbeutet. Die Unbekannten hatten sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude verschafft und waren anschließend in einen Raum eingedrungen, aus dem sie die Smartphones. entwendeten. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei dem Einkaufsmarkt beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, in Verbindung zu setzen.

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von nahezu 7.000 Euro ist am Montagabend gegen 16.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Wurzacher Straße / Schützenstraße entstanden. Ein 49-jähriger Lkw-Lenker war von der Schützenstraße kommend in den Kreuzungsbereich eingefahren, ohne hierbei den Vorrang einer 39-jährigen Autofahrerin zu beachten. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand am Ford Focus der Frau ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.


Aulendorf

Hoher Sachschaden bei Unfall

Vermutlich gesundheitliche Probleme waren die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagvormittag gen 10.20 Uhr in der Hauptstraße ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 24.000 Euro entstanden ist. Der 79-jährige Lenker eines Pkw war in Richtung Bad Saulgauer Straße gefahren und hatte nach eigenen Angaben in Höhe der ESSO-Tankstelle einen Schwächeanfall erlitten. Er prallte deshalb auf das Heck eines geparkten VW Golf, der durch den heftigen Anstoß über fünf Meter weit auf ein weiteres geparktes Auto geschoben wurde.


Argenbühl

Mit Pkw überschlagen

Überschlagen und auf dem Wagendach liegen geblieben ist am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr der Pkw einer Autofahrerin, die auf der Kreisstraße zwischen Siggen und Matzen von der Straße abkam. Die Frau geriet in einer Linkskurve auf die Grünfläche und in einen Straßengraben, wodurch es zu dem Überschlag kam. Der Audi rutschte auf der frostigen Wiese noch etwa 30 Meter weit, bevor er zum Stillstand kam. Die 22 Jahre alte Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. An ihrem Audi, der abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.


Wangen

Unfall im Kreisverkehr

Auf seinen Vordermann aufgefahren ist am Dienstagabend gegen 19 Uhr ein 44 Jahre alter Autofahrer im Kreisverkehr in der Zeppelinstraße. Der Fahrer erkannte zu spät, dass der vorrausfahrende Wagen verkehrsbedingt halten musste und er nicht mehr ausweichen konnte. Beim Zusammenstoß der beiden VW entstand ein Schaden von etwa 6.000 Euro.

Kind kollidiert mit Auto

Seitlich gegen ein Auto gefahren ist am Montagabend um 18 Uhr eine junge Radfahrerin in der Mooweilerstraße. Das 11-jährige Mädchen war von Schuppenberg in Richtung Neuravensburg unterwegs, als sie während der Fahrt links auf einen Radweg abbiegen wollte. Sie übersah dabei einen Porsche, der sie gerade links überholte und prallte seitlich gegen den Wagen. Das Kind erlitt durch den Sturz eine Gehirnerschütterung und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.


Leutkirch

E-Bike Fahrer von Auto erfasst

Bei Haselburg hat sich am Dienstagnachmittag kurz vor 17 Uhr ein Pedelec-Fahrer verletzt, nachdem er mit einem Pkw zusammengestoßen ist. Der 84 Jahre alte Mann befuhr einen Radweg und wollte zwischen Haselburg und Herlazhofen die Landesstraße 319 queren. Hierbei übersah er den Fiat einer 23-Jährigen, die in Richtung Herlazhofen unterwegs war. Der Radler wurde von dem Pkw erfasst, über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe und von dort auf die Fahrbahn geschleudert. Er verletzte sich dabei und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fiat und dem Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.