Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, November 19, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Zu Fuß von Mantua nach Weingarten

Zu Fuß von Mantua nach Weingarten 

WEINGARTEN
Rund 550 Kilometer wird Luciano Rossi zu Fuß zurückgelegt haben, wenn er an Christi Himmelfahrt in Weingarten ankommt. Der 58 Jahre alte Sportler will die Strecke in sieben Tagen auf Radwegen und notfalls auch auf Staatsstraßen laufend zurücklegen. Das sind etwa 80 Kilometer am Tag. Luciano Rossi macht normalerweise Läufe durch die Wüsten der Welt und war unter anderem in den Wüsten Gobi, Atacama, Sahara, Namibia und Nevada unterwegs.

Rossi startet am 29. April 2016 an der Basilika Sant`Andrea in Mantua, nachdem er von Giancarlo Manzoli gesegnet wurde. Die geplante Route: 1. Etappe: Mantova / Peschiera del Garda / Borghetto (Trento), 2. Etappe: Borghetto (Trento) / Salorno (Bolzano), 3. Etappe: Bolzano / Bressanone, 4. Etappe: Bressanone / Passo del Brennero / Matrei, 5. Etappe: Matrei / Innsbruck / Garmisch, 6. und 7. Etappe: Garmisch / Weingarten.

Luciano Rossi wird an Christi Himmelfahrt, den 5. Mai 2016 um 17:45 Uhr, vor dem Rathaus in Weingarten erwartet. Die letzten Kilometer vor seiner Ankunft in Weingarten wird er von Weingartener Läuferinnen und Läufern begleitet. Oberbürgermeister Markus Ewald und Gäste aus Mantua werden ihn begrüßen.

Hintergrund und Idee des Laufs
Die Städtepartnerschaft zwischen Weingarten und Mantua gründet auf der Verehrung des Heiligen Blutes Christi. Im Jahr 1094 brachte Judith, die Gemahlin Welf des IV, die Blutreliquie aus Mantua nach Weingarten und übergab sie der neu gegründeten Abtei. Der Mantuaner Abt Albert bestätigte am 12. März 1278 den Ursprung des Weingartner Kostbaren Blutes aus Mantua. Außerdem gewährte er den Weingartner Mönchen eine volle und aufrichtige Verbrüderung, so dass jeder von ihnen, der mit der Erlaubnis seines Abtes nach Mantua komme, dort Gastfreundschaft erfahre. Rossi wird die Strecke, auf welcher einst der Verbrüderungsbrief nach Weingarten gelangte, zu Fuß zurücklegen. Am Ziel, dem Rathaus in Weingarten, wird er eine Kopie des Dokumentes aus dem Jahre 1278 an Oberbürgermeister Ewald und die kirchliche Autorität in Weingarten übergeben.

Print Friendly, PDF & Email